24.03.2020
1 Foto

S-Immo erzielt Rekordergebnis

Die Immobilien-Tochter der Sparkasse Aachen präsentiert ihre Geschäftszahlen.

Die Sparkassen Immobilien GmbH schließt 2019 mit einem Rekordergebnis im Bereich Immobilienvermittlungen ab und baut ihre Position als Marktführer in der Region konsequent aus. Die Geschäftsführung präsentierte die Geschäftsdaten des vergangenen Jahres und einen Ausblick auf 2020.

Zuwachsraten von 27 % sind in einem klassischen Geschäftsbereich wie der Vermittlung von Häusern und Wohnungen sicherlich nicht alltäglich, aber dennoch möglich, wie die S-Immo mit dem Rekordergebnis für das Jahr 2019 unter Beweis stellt. Die Geschäftsführer, Dietmar Röhrig, Tobias Hermanns und Dr. Christian Burmester gaben auf ihrer Jahrespressekonferenz Einblick in die Facetten der Erfolgsgeschichte.

Das Transaktionsvolumen im Maklergeschäft ist dabei ein wichtiger Indikator. Für das abgelaufene Geschäftsjahr belief sich dieser Wert auf 127 Mio. €, der zur Hälfte aus der Vermittlung von Ein- und Zweifamilienhäusern resultiert. Rechnet man Eigentumswohnungen und Bauland hinzu, so sind 84% der Kunden private Eigennutzer. Der Rest des Transaktionsvolumens entfällt auf die Vermittlung von Mehrfamilienhäusern (ca. 12%) und Gewerbeobjekten (ca. 3%). Dieses gute Ergebnis korrespondiert mit dem boomenden Immobilienmarkt, der durch das nachhaltig niedrige Zinsniveau breiten Käuferschichten einen Marktzugang ermöglicht. „Dieses Zinsniveau wird sicherlich noch weitere 3 Jahre, evtl.  noch länger, anhalten und damit der Finanzierung von Eigentum weiter Vorschub leisten“, so Geschäftsführer Dr. Christian Burmester.

„Die S-Immo sieht sich in dem wettbewerbsintensiven Marktumfeld der Maklerdienstleistung durch ihre fachlich äußerst kompetente und auf persönliche Belange hin ausgerichtete Kundenbetreuung besonders gut positioniert“, sagt Geschäftsführer Tobias Hermanns. „Bei einem Makler-Test, den die Zeitung „Die Welt“ in Zusammenarbeit mit einem Fachinstitut durchgeführt hat, wurde diese Einschätzung durch die Auszeichnung als bester Makler der Region bestätigt.“

Für das Jahr 2020 erwartet Geschäftsführer Dietmar Röhrig eine weitere Fortsetzung der positiven Entwicklung, deren Treiber in Zukunft noch mehr die Baulandentwicklung sein soll. „In enger Zusammenarbeit mit den Kommunen der Region wollen wir im Laufe des Jahres 400 weitere Grundstücke entwickeln. Dabei liegt es uns am Herzen, die Preise für Bauland stabil zu halten, um möglichst vielen Familien ein eigenes Zuhause zu ermöglichen. In den Baugebieten werden wir stets auch Grundstücke für Mehrfamilienhäuser ausweisen, um sozial ausgewogene Wohnlandschaften zu kreieren.“