zurück zur Übersicht

Anastacia beim EMF 2018

Eschweiler. Konzert-Veranstalter Max Krieger weilte zwar jüngst noch mit Tenor Cristian Lanza auf Promotion-Tour im Reich der Mitte, ließ es sich aber nicht nehmen, übers Wochenende schon mal aus der Ferne den zweiten großen Auftritt des EMF 2018 anzukündigen. Am Samstag, dem 4. August um 20.00 Uhr, gibt sich mit „Anastacia“ eine der wirklich unverwechselbaren Sängerinnen und Songschreiberinnen der vergangenen 20 Jahre die Ehre. Der Ticketpreis beträgt laut Veranstalter 45 Euro plus Gebühren, Einlass auf dem für dieses Konzert natürlich unbestuhlten Marktplatz ist ab 18.00 Uhr. Der Vorverkaufs-Start begann bereits an diesem Montag.

Anastacia Newkirk, so ihr voller Name, begann ihre Karriere zunächst als Tänzerin und Ende der 90er mit der Teilnahme an einem Song-Wettbewerb. „Not that kind“ im Jahre 2000 war ihr erstes Studioalbum und die weltweit millionenfach verkaufte Singleauskopplung „I´m outta love“ ist noch heute einer ihrer markantesten Hits. Wer Anastacia gehört hat, bevor sie zu sehen, ging meist davon aus, es mit einer farbigen Sängerin zu tun zu haben. Ihre ungemein starke Portion Soul verpackte die nur 157 cm große  Anastacia in einen Stil, der ihr den wirklich großen Durchbruch im Musikgeschäft leider nie ermöglicht hat. Sehr zum Leidwesen ihrer Fans, die sie für eine der am meist unterschätztesten Stimmen im Pop- und R&B-Bereich halten. Anastacias Name stammt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie „Die Auferstandene“. Tatsächlich hat die Sängerin einige schwere gesundheitliche Schicksalsschläge hinter sich, die sie aber immer wieder zu Neuanfängen motiviert haben.