Eschweiler im Blick

Straßenausbau kann teuer werden

Eschweiler. Wenn eine Straße erneuert wird, ist die jeweilige Kommune bislang verpflichtet, die Anlieger an den Kosten zu beteiligen. Die sogenannten Straßenausbaubeiträge erfolgen auf der gesetzlichen Grundlage des Kommunalabgabengesetzes (KAG NRW). Das kann schnell teuer werden, unabhängig davon, ob man Besitzer eines Reihenhäuschens, einer Eigentumswohnung oder einer Villa ist. Für viele Anlieger sind die erhobenen Beiträge für den Straßenausbau unverhältnismäßig hoch und gefährden teilweise sogar die wirtschaftliche Existenz. Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Thomas Kutschaty, folgte jüngst einer Einladung des SPD-Landtagsabgeordneten Stefan Kämmerling nach Stolberg und Eschweiler. Gemeinsam kamen die beiden mit Bürgerinnen und Bürgern beider Städte ins Gespräch. Trotz des nasskalten Regenwetters erschienen dutzende Anwohner und interessierte Bürger zum „Dialog vor der Haustür“.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Zukunft der Kirche

Eschweiler. Die katholische Kirche verändert sich. Manchmal zäh, wie bei der Reform des Verwaltungsapparates im Vatikan, manchmal schneller, wie bei dem Projekt „Heute bei Dir“ im Bistum Aachen. Dieser Gesprächs- und Veränderungsprozess „Heute bei Dir“ ist in vollem Gang. Eine Art Reform-Zwischenbericht wird es bei einem Vortrag geben, den Weihbischof Johannes Bündgens am Donnerstag, 21. März, in Eschweiler halten wird. Der Vortrag- und Gesprächsabend, veranstaltet vom „Forum Gott und die Welt“ der Pfarrgemeinde St. Peter und Paul, findet im Kinder- und Jugendzentrum Peter-Paul-Straße 12 statt und beginnt im 19.30 Uhr. Sein Titel: „Wegen Umbau geschlossen?“ „Wir können noch keine Ergebnisse formulieren“, dämpft Weihbischof Bündgens die Erwartungen an seinen Vortrag. Aber sicher sei, dass die Kirche sich verändern will und muss, und nicht nur, weil die Zahl der Priester sinkt und die Struktur von Kirchengemeinden sich ändert.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Kultur für Kinder – Ein sinnvolles Angebot

Eschweiler. Walter Danz vom Talbahnhof stellte in der vergangenen Woche gemeinsam mit seinen Netzwerkpartnern, der Mobilen Jugendarbeit, der Stadtverwaltung und dem Verein „Flügelschlag“ das Programm zu den Kinderkulturveranstaltungen 2019 vor. Für die Stadtverwaltung, die das Programm mit einem neugeschaffenen Budget unterstützt, betonten sowohl Kämmerer Stefan Kaever wie auch Jugendamtsleiter Jürgen Termath die Bedeutung der Initiative. Man müsse aktiv ein Angebot schaffen, damit Kinder und Jugendliche „Kultur live erleben können“. Das gelinge nun mal am besten etwa mit Theater und Musik auf der Bühne, einem Erlebnis, dass PC und Smartphone kaum vermitteln könnten. Konkret beginnt dies am 24. März mit einem Theater-Familienstück des „Das Da-Theaters“. Mitte Mai zeigt dann der begnadete Erwin Grosche, wie man Staubsauger, Zahnbürste, Hubschrauber, Gitarre, Klavier, Akkordeon und Holzelefant in eine lustige Show für den Nachwuchs zusammenbringt.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Gnadenlos britisch

Eschweiler. Brexit? Können Sie nicht mehr hören? Dann probieren Sie es demnächst doch mal im Talbahnhof mit einem humorvollen Export aus England. Johnny Armstrong, der Einzeiler-Schnellfeuer-Komiker aus Englands tiefem, dunklen Norden tourt durch Deutschland. In der Kategorie „Alternativ“ verbreitet Johnny Armstrong britischen Humor der schrägen Sorte, und zwar auf Deutsch. Armstrong zählt zu den Veteranen der Londoner Comedy-Szene. Nicht wenige behaupten, er habe die legendären Monty Pythons verinnerlicht. Dabei sieht es eher so aus, als habe er sie gefressen. Das Publikum kann sich jedenfalls auf sein Soloprogramm „Gnadenlos“ freuen.  Bekannt ist Armstrong für seine Pointen-Dichte, die er mit einer gehörigen Portion Selbstironie zum Besten gibt. Die Leute stehen Kopf, wenn der heutige Wahl-Berliner die Unterschiede zwischen Briten und Deutschen beleuchtet oder erzählt, mit welchen Schwierigkeiten er "nach seiner Flucht" von der Insel zu kämpfen hatte. Aktuell startet Johnny nun mit seinem ersten Soloprogramm „Gnadenlos“ und blickt bereits auf zahlreiche gewonnene Preise.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN