Eschweiler im Blick

Jupp-Carduck-Gesellschaft lädt zur Sessionseröffnung am 11.11. op d´r Maat

Eschweiler. „Hey, Ihr Jecke – jetz jeit et loss“... Zum siebten Mal bereits dürfen sich die Karnevalsjecken in Eschweiler am Elften im Elften auf eine Sessionseröffnung mit der Jupp-Carduck-Gesellschaft freuen, die wieder ein tolles Programm mit viel Musik und Tanz auf die Beine gestellt hat. Die acht Herren der JCG, Äu Lersch, Werner Henkelmann, Klaus Delille, Christian Leuchter, Michael Henkel, Guido Streußer, Guido Adrian und Manfred Brandt, wissen: Was 2011 Premiere feierte, hat sich längst etabliert. „Das ist fast schon ein Selbstläufer“, freut sich Äu Lersch. Damit meint er zum einen, dass in jedem Jahr der Marktplatz - ob bei Sonnenschein oder Schmuddelwetter - voll ist und das Event von den Eschweiler KGs mitgetragen wird. Das Programm am 11.11. (einem Samstag!) auf der Bühne vor der Kirche startet um 11.11 Uhr mit dem obligatorischen Countdown und dem Mottolied „Hey, Ihr Jecke“, das den Vortrag der Inde-Singers um Christian Leuchter einläutet. Dann geht es Schlag auf Schlag: Der Tanzgruppe der KG Ulk Hehlrath folgen die Street Kids, anschließend spielen Stabelsjeck.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Partnerschaftsverein beim Begegnungs-Wochenende in Wattrelos

Eschweiler/Wattrelos. Auf Einladung der Stadt Wattrelos und der Confrèrie du Carneval besuchte der Partnerschaftsverein jetzt die französische Partnerstadt. Nach der Begrüßung im Hotel ging es zum Abendessen ins Boulezentrum von Claude Duthoit. Zum Empfang der deutschen Delegation waren unter anderem Bürgermeister Dominique Baert sowie einige Stadtverordnete, der amtierende Prinz Carneval sowie Miss Wattrelos gekommen. Der Bürgermeister betonte erneut, wie wichtig es in der heutigen Zeit sei, Freundschaften zu pflegen und den europäischen Gedanken nicht zu verlieren. Hartmut Fröhlich bekräftigte im Namen des Partnerschaftsvereins, dass dieses Wochenende der Freundschaft zwischen den Partnerstädten dienen soll und freute sich, dass auch Janet und Graham Powell aus der englischen Partnerstadt Reigate angereist waren. Am Tag darauf folgte eine Firmenbesichtigung und eine Bootsfahrt auf dem Kanal Neufossé. Zum Abendessen hatten Michelle und Denis Rolland eingeladen, beide Mitglieder der Confrèrie und Verantwortliche des Vereins Le Comité Miss Wattrelos.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Paveier und Gäste: Kölsche Weihnacht – mal heiter, mal besinnlich

Eschweiler. Rechtzeitig zum Beginn der Adventszeit machen die Paveier mit ihrem Weihnachtskonzert „Paveier und Gäste“ am 5. Dezember erstmals Station in der Festhalle Dürwiß. Zu den schönsten und traditionsreichsten Adventsveranstaltungen des Rheinlandes zählend, haben die Kölschen Weihnachtskonzerte einen festen Platz in den Herzen des rheinischen Publikums gefunden. Zusammen mit befreundeten Künstlern zeigt die kölsche Kultband hier ihre andere, ihre besinnliche Seite und setzt damit ein kleines Glanzlicht inmitten der hektischen Vorweihnachtszeit. Am 5. Dezember werden die Paveier die Weihnachtszeit in Eschweiler würdig eröffnen. Dabei hat die Band ein besonderes Highlight im Gepäck: in Kooperation mit Musikern der Hochschule für Musik und Tanz Köln werden die sechs Musiker bei ihren Weihnachtskonzerten von der Sopranistin Constanze Störk sowie vom Streichquartett „Himmel un Ääd“ begleitet, die für die klassischen Momente des Abends sorgen werden.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Mecklenburgische unterstützt Engagement des CBW-Fördervereins

Eschweiler. „Jeck im Sonnesching“: Am 9. Juni hatte die Mecklenburgische Versicherung in Dürwiß zu einer Benefizveranstaltung in das Schützenheim der Dürwisser St.-Sebastianus-Bruderschaft eingeladen. Etwas für den guten Zweck tun, das hatten sich Agenturleiter Frank Graff und sein Kollege Oliver Schüller vorgenommen und in die Tat umgesetzt. Und weil sich Frank Graff und David Göser kennen, war der Adressat schnell gefunden: der Förderverein der Caritas Betriebs- und Werkstätten GmbH. David Göser ist Mitglied der CBW-Geschäftsleitung und freute sich mit seiner Kollegin Helga Hensche, die sich als Kassiererin für den Förderverein engagiert, und mit dem Vereinsvorsitzenden Werner Breuer, eine Spende über 1000 Euro entgegennehmen zu können. Bei der Übergabe ließ Frank Graff die Benefizveranstaltung, zu der etwa 350 Besucher bei freiem Entritt gekommen waren, Revue passieren. Jürgen B. Hausmann hatte sich (erneut) ebenso in den Dienst der guten Sache gestellt wie Laura Wings und DJ Charly Gebauer. Den Erlös stockte die Mecklenburgische auf 1000 Euro auf.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Junges Kabarett

Eschweiler. Am 3. November ist der Kabarettist Christoph Sieber ab 20 Uhr im Talbahnhof zu Gast und ist „Hoffnungslos optimistisch“. Sieber ist die Stimme des jungen Kabaretts, so das Jury-Urteil bei der Verleihung des Deutschen Kleinkunstpreises im Mainzer Unterhaus im Februar 2015. „Ich bin mit 45 die Stimme der Jugend – sowas gibt´s nur im Kabarett“, entgegnet darauf Christoph Sieber in seiner unnachahmlich sarkastischen Art. Eigentlich müsste der gebürtige Schwabe jetzt, auf dem Höhepunkt seiner Karriere, abtreten. Doch er hat ein neues Programm geschrieben. Mit Leidenschaft und einer gehörigen Portion Empörung spielt hier einer gegen die bestehenden Zustände an. Sieber singt, tanzt, flüstert und brüllt an gegen Verschwendung, Trägheit und schreckt auch nicht davor zurück, den Zuschauer in die Verantwortung zu nehmen. Er fokussiert sich dabei längst nicht mehr auf die Marionetten des Berliner Puppentheaters, sondern vielmehr auf die Strippenzieher und Lobbyisten im Hintergrund.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN