zurück zur Übersicht

Jahreshauptversammlung des THW-Fördervereins

Eschweiler. Bei der Jahreshauptversammlung der THW Helfervereinigung in der vergangenen Woche betonte Bürgermeister Rudi Bertram ein weiteres Mal die Bedeutung der freiwilligen und ehrenamtlichen Arbeit. Darüberhinaus zeichnete er verdiente Mitglieder des Fördervereins aus. Der stellvertretende Vorsitzende Erwin Emmerich blickte indes auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Schatzmeister Ulrich Brocks präsentierte der Versammlung eine positive Kassenlage und der Bericht der Kassenprüfer empfahl die Entlastung des Schatzmeisters sowie des Vorstandes. Nach einstimmiger Annahme wählte die Versammlung die drei Kassenprüfer Rainer Lange, Franz Pastor sowie Rene Rüben für ein weiteres Jahr. Zum Delegierten für die NRW-Landesversammlung wurde erneut Erwin Emmerich bestätigt. Neues gab es in Sachen Ausrüstung: Neben einigen kleineren Anschaffungen konnte der von der Feuerwehr Eschweiler gespendete Blaulichtbalken auf das im Vorjahr beschaffte Transportfahrzeug montiert werden. Erwin Emmerich informierte die Mitglieder zudem über die aktuelle Beschaffung eines erforderlichen Lasthakens mit vier Tonnen Traglast für den neuen Teleskopstapler. Über die Möglichkeiten zur Nutzung von Angeboten neuer Kooperationspartner für die THW-Helfer wurde kurz berichtet, bevor es einen Ausblick auf geplante Aktivitäten im Jahr 2018 gab.