zurück zur Übersicht

LSG freut sich auf den 42. Internationalen Volkslauf

Eschweiler. Rosa Sucher schmückt die Medaille des 42. Internationalen Volkslaufs der LSG Eschweiler, der am nächsten Samstag, 18. März, im und um das Waldstadion herum ausgetragen wird. Wer ist Rosa Sucher? Antworten auf diese Frage hat Stadtarchivar Horst Schmidt gefunden - wenn nicht alle, dann doch viele. Guido Breuer und sein Kollege Jörg Schmitz vom Hauptsponsor VR-Bank sowie der Vorsitzende Hans-Günter Hirsch und der Sportliche Leiter Manfred Beitzel für den Veranstalter LSG Eschweiler staunten nicht schlecht, als Horst Schmidt aus dem Leben der Operndiva erzählte. Ein interessanter Aspekt aus Eschweiler Sicht ist sicherlich die Tatsache, dass Rosa Sucher 1927 hier verstorben ist, und zwar völlig verarmt. Das ist umso erstaunlicher, als die Wagner-Sopranistin zu den größten Interpretinnen des 19. Jahrhunderts zählte und in ihrer Zeit wohl so etwas wie ein Weltstar war, wie Schmidt sagt. Engagements an bedeutenden Opernhäusern und viel umjubelte Konzertreisen sprechen dafür. Eine dieser Reisen führte Rosa Sucher an die „Met“ in New York, wo sie in einer ihrer Paraderollen als Isolde aus Richard Wagners „Tristan und Isolde“ laut New York Times stürmisch gefeiert wurde.

Wer eine Volkslauf-Medaille mit dem Konterfei Rosa Suchers haben möchte, muss zwei Bedingungen erfüllen: 1. „mit Medaille“ melden und 2. möglichst bald, denn Meldeschluss ist am Freitag, 16. März. Die Meldung kann erfolgen über die Internetadresse HYPERLINK "http://www.online-anmelden.de" www.online-anmelden.de und per E-Mail an HYPERLINK "mailto:Wolfgang.Halscheid@LSG-Eschweiler.de" Wolfgang.Halscheid@LSG-Eschweiler.de oder HYPERLINK "mailto:Manfred.Beitzel@LSG-Eschweiler.de" Manfred.Beitzel@LSG-Eschweiler.de). Nachmeldungen sind bis 30 Minuten vor Beginn des jeweiligen Wettbewerbs möglich. Weitere Infos finden Interessierte unter HYPERLINK "http://www.LSG-Eschweiler.de" www.LSG-Eschweiler.de.

Die LSG Eschweiler rechnet mit 900 bis 1000 Teilnehmern, wobei die meisten zum Halbmarathon erwartet werden, der durch den Stadtwald und weiter über den Donnerberg bis hin nach Hastenrath und Bergrath und dann zurück zum Waldstadion führt. Schirmherr des 42. Internationalen Volkslaufs ist Städteregionsrat Helmut Etschenberg. Die Startzeiten: 9.50 Uhr: weibliche U8; 9.55 Uhr: männliche U8; 10 Uhr: 10.000-Meter-Volkslauf; 10.05 Uhr: Wandern, Walking, Nordic Walking; 10.15 Uhr: weibliche U10; 10.20 Uhr: männliche U10; 11 Uhr: Jedermannlauf sowie weibliche und männliche U16, U18 und U20 (jeweils über 4000 Meter); 11.30 Uhr: Halbmarathon über 21,1 Kilometer; 11.40 Uhr: weibliche Kinder U12; 11.45 Uhr: männliche Kinder U12; 11.50 Uhr: weibliche Kinder U14; 11.55 Uhr: männliche Kinder U14.