zurück zur Übersicht

Neue „Handwerker-Parkausweise“

Eschweiler. Das NRW-Verkehrsministerium hat die Regeln für den Handwerkerparkausweis und die Parkausweise für soziale Dienste verändert. Auch für Eschweiler werden neue Ausweise Anfang 2018 ausgegeben. Sie können in der Kommune beantragt werden, in dem die Unternehmen ihren offiziellen Betriebssitz haben, aber auch in den Kommunen, in denen Handwerker nachweislich tätig sind. Es gibt künftig Parkausweise für die einzelnen Kommunen, den Regierungsbezirk Köln und für das Land NRW. Ausweise für den Regierungsbezirk Köln gibt es bei der StädteRegion Aachen zum Preis von 180 Euro, die für ganz Nordrhein-Westfalen kosten 300 Euro.


Grundsätzlich können nur Firmen beantragen, die regelmäßig Bau-, Reparatur- und Montagearbeiten außerhalb des eigenen Betriebes durchführen und hierfür schweres oder umfangreiches Material transportieren müssen. An folgenden Stellen kann geparkt werden:

  • Im eingeschränkten Halteverbot/Zonenhaltverbot,
  • an Parkuhren und Parkscheinautomaten ohne Entrichtung von Gebühren und ohne Beachtung der Parkhöchstdauer,
  • in Bereichen mit Parkscheibenpflicht ohne Auslegen der Parkscheibe und ohne Beachtung der Höchstparkdauer und
  • auf Bewohnerparkplätzen.

Der Handwerkerparkausweis berechtigt nicht zum dauerhaften Parken am eigenen Betriebssitz oder im Nahbereich. Wichtige Änderung: Wer mehrere Fahrzeuge gleichzeitig im Einsatz hat, braucht auch mehrere Parkausweise.