23.11.2021
1 Foto

Brücken am Lynenwehr sollen bis Weihnachten wieder nutzbar sein

Die Fertigstellung der beiden Brücken über die Inde und den Mühlengraben am Lynenwehr geht in die letzte Phase. Aus diesem Grund wird die Wegeverbindung über die Inde an dieser Stelle in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung stehen. Dies teilt die Stadtverwaltung nun mit.

Es ist geplant, voraussichtlich am Mittwoch, 24.11.2021, die im Werk vorgefertigten Überbauten auf die in der Örtlichkeit hergestellten Stahlbetonwiderlager mit einem großen Mobilkran aufzulegen. Der Antransport der beiden Brücken erfolgt in der Nacht vom 23. auf den 24.11.2021 über die Cäcilienstraße in Nothberg bis in die Straße In den Benden. Im Zuge des Mobilkraneinsatzes wird auch die ausgediente Fußgängerbrücke über die Inde aufgenommen und entsorgt, sodass für die Dauer bis zur endgültigen Fertigstellung der Brücke die Inde hier nicht passierbar sein wird.

Nachdem die Brückenüberbauten montiert sind, stehen noch weitere Arbeiten zur Herstellung der Brückenkappen aus Beton auf den Widerlagern, der Vervollständigung der Geländer und des Fahrbahnbelags aus Gussasphalt an, die etwa vier bis fünf Wochen in Anspruch nehmen. Die im Zuge der Hochwasserkatastrophe stark in Mitleidenschaft gezogenen Wege von und zur Brücke sollen in diesem Zusammenhang ebenfalls instandgesetzt und an die neuen Brücken angeschlossen werden.

Die Stadt Eschweiler geht davon aus, dass – geeignete Witterung vorausgesetzt – die Arbeiten vor den Weihnachtstagen abgeschlossen und die neuen Brücken dann uneingeschränkt genutzt werden können.

Redaktion