14.09.2021
1 Foto
Pressemitteilung

CDU stellt Antrag für transparente Darstellung der Hochwasser-Kosten

Die CDU-Fraktion beantragt, die Kosten zur Beseitigung der Hochwasserschäden transparent darzustellen. Dazu hat sie sich an Bürgermeisterin Nadine Leonhardt mit folgendem Schreiben gewandt:

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

die Hochwasserkatastrophe hat die Stadt Eschweiler hart getroffen und stellt die Kommunalpolitik vor enorme Herausforderungen. Besonders die finanziellen Folgen werden die städtischen Haushalte auf lange Zeit belasten. Damit den kommunalen politischen Gremien die Möglichkeit gegeben ist, zukünftige politische Entscheidungen solide treffen zu können, sind umfassende Informationen notwendig.

Die CDU-Fraktion beantragt daher für die nächste Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses einen detaillierten Bericht über die finanzielle Situation der Stadt Eschweiler rund um die Folgen der Hochwasserkatastrophe. Grundbestandteil sollte eine Übersicht der entstandenen Ausgaben aber auch der zugehenden Gelder wie Mittel von Bund und Land oder auch Spendengelder sein. Dieser Bericht sollte fortgeschrieben und dem Ausschuss von Zeit zu Zeit vorgelegt werden.

Damit größtmögliche Transparenz hergestellt wird, plädieren wir auch im Hinblick auf kommende Haushaltsberatungen dafür, die Geldzuwendungen und Kosten für die Beseitigung der Hochwasserschäden gesondert auszuweisen.

Unser Ratsmitglied M. Pützer steht Ihnen als Ansprechpartner für diesen Antrag gerne zur Verfügung.       

Mit freundlichen Grüßen

Wilfried Berndt (Fraktionsvorsitzender)

Mark Pützer (Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss)