01.04.2021
2 Fotos

Jugendarbeit hält den Draht mit Oster-Walk-In

Da die Weihnachtsaktion so gut angenommen wurde, entschloss man sich, das Projekt zum Osterwochenende zu wiederholen.

Die Mobile Jugendarbeit der Stadt Eschweiler sowie das Kinder- und Jugendzentrum St. Peter und Paul hatten zum Oster-Walk-In eingeladen, um in Lockdown-Zeiten gleich mehrere Ziele zu verfolgen. Die erste Absicht: Für die Kinder und Jugendlichen Abwechslung bieten, denn die haben mittlerweile keine Lust mehr, digital unterwegs zu sein. Was sich komisch anhört, ist der Tatsache geschuldet, dass seit rund einem Jahr vieles über Videokonferenzen oder andere Online-Alternativen stattfindet. Dem Drang, wieder rauszukommen, etwas zu erleben und sich dabei zu bewegen, wurde nicht nur mit dem Oster-Walk-In begegnet. Denn gleichzeitig startete vergangene Woche ein besonderes Rätsel um das Goldene Buch der Stadt, dem die Kinder und Jugendlichen mit einer Schnitzeljagd auf die Schliche kommen können.

So erhielten diese bei dem Walk-In mit der Einhaltung der Corona-Regeln und Mindestabstand weitere Hinweise für die Schnitzeljagd und ostermäßig verpackte Geschenktüten. Drei Stunden lang zeigten die Mobile Jugendarbeit und das Kinder- und Jugendzentrum St. Peter und Paul am Mittwoch vor Ostern: „Wir sind trotz Pandemie für Euch da!“ Die Kooperation zwischen den beiden Organisationen wurde nach Weihnachten nun wiederholt. Weitere, wie die mit der Stadtbücherei sind in vollem Gange.

Manuel Hauck