14.09.2021
0 Fotos

Kein Bundestagswahlkampf in den Hochwasser-Gebieten

Wenn schon im vergangenen Jahr die Kommunalwahl aufgrund der Pandemie unter besonderen Vorzeichen stand, so gilt dies für die Bundestagswahl in anderthalb Wochen noch deutlicher. Die Flut-Katastrophe liegt mittlerweile zwei Monate zurück, doch die Beseitigung der Folgen ist und wird für die Region eine große Herausforderung. Wundern Sie sich nicht! Wenn Sie dieses Mal in ihrer Nachbarschaft keine Wahlwerbung an Laternen oder im Briefkasten finden, hat dies einen besonderen Grund.

Kein Bundestagswahlkampf in den vom Inde-Hochwasser betroffenen Gebieten! Darüber sind sich die Parteien SPD, CDU, Grüne, FDP und Linke in Eschweiler einig: „Wir wissen, dass die Bundestagswahl und der laufende Bundestagswahlkampf für die Opfer der Hochwasser-Katastrophe derzeit eine untergeordnete Rolle spielen. Aus Respekt davor findet in diesen Gebieten kein Bundestagswahlkampf statt.“

So haben sich die Vorsitzenden dieser fünf Parteien in Eschweiler darauf geeinigt, in den betroffenen Gebieten weder Wahlplakate aufzuhängen noch Flyer in die Briefkästen zu verteilen. Nichtsdestotrotz möchten sie die Bürger:innen dazu einladen, sich über die Wahlprogramme zu informieren. Dazu bietet sich noch diesen und kommenden Samstag (18. und 25. September) am Markt an den Infoständen der Parteien die Gelegenheit.

Manuel Hauck