10.05.2022
1 Foto

Bürgermeisterin Leonhardt führt neue Kooperation der Städte in der StädteRegion

„Das es auch bei der Vermarktung von Gewerbeflächen gemeinsam besser geht als gegeneinander, liegt auf der Hand. Und deshalb ist der heutige Tag ein sehr guter für die weitere wirtschaftliche Entwicklung der StädteRegion Aachen.“ So fasst Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier die konstituierende Mitgliederversammlung des Städteregionalen Gewerbeflächenpools zusammen, die jetzt in Stolberg einen jahrelangen Prozess zu einem erfolgreichen Ergebnis geführt hat. Dabei wurde die Eschweiler Bürgermeisterin Nadine Leonhardt zur Vorsitzenden des Gewerbeflächenpools gewählt. Stellvertreter ist der Würselener Bürgermeister Roger Nießen. Der gemeinsamen Gewerbeflächenpool ermöglicht eine koordinierte und abgestimmte Planung, Erschließung und Vermarktung von Gewerbeflächen.

Dabei haben sich die Städte Aachen, Eschweiler, Herzogenrath, Stolberg und Würselen sowie die Gemeinde Roetgen unter Federführung der StädteRegion Aachen und Prozessmoderation der AGIT zusammengeschlossen. Der gemeinsamen Gewerbeflächenpool soll bei der aktiven Gestaltung des Strukturwandels helfen und ist eine Reaktion auf bestehende Flächenengpässe in einzelnen Kommunen der StädteRegion Aachen. Als so genannte Poolflächen sollen zunächst technologieorientierte Gewerbeflächen in Eschweiler-Kinzweiler sowie Würselen-Merzbrück bereitgestellt werden. Sie sollen gezielt mit Hilfe von Fördermitteln der Zukunftsagentur Rheinisches Revier entwickelt werden. Nachdem nun die formalen Grundlagen für die Arbeitsaufnahme der Gremien und der Geschäftsstelle gelegt sind, können die Bemühungen zur Realisierung der Flächen intensiviert werden.

Redaktion