21.06.2022
1 Foto

Mama-Papa-Kind-Yoga – ein Angebot der Johanniter-Hochwasserhilfe

Entspannung und neue Stärke für Familien in Eschweiler und Stolberg, die unter den Folgen des Hochwassers leiden – das möchten die Johanniter bieten.

Das Erlebnis des Hochwassers und dessen Folgen belasten die betroffenen Menschen noch immer – auch und gerade Kinder. Finanziert aus Spenden an die „Aktion Deutschland Hilft“ bietet die Johanniter-Hochwasserhilfe Kindern von sechs bis zehn Jahren mit ihren Eltern die Gelegenheit, durch Yoga Entspannung und neue Stärke zu finden. Ab dem 2. Juli bieten die Johanniter-Hochwasserhilfe vom Hochwasser in Eschweiler und Stolberg betroffenen Familien die Gelegenheit, kostenlos spielerisch verschiedene Übungen des Yoga zu entdecken, einen Ausgleich zu finden und eine Erholungszeit zu erleben.

Das Angebot findet mindestens an vier Samstagen (2. Juli, 9. Juli, 6. August und 20. August) von jeweils 10:45-11:45 Uhr in der Dürener Straße 477 in Eschweiler statt. Weitere Termine werden noch bekanntgegeben. Informationen und eine obligatorische Anmeldung (mit Flutbescheinigung) sind bei der Johanniter-Hochwasserhilfe möglich, per E-Mail unter annekathrin.doerre@johanniter.de oder telefonisch unter 2403 80992515.

Kinderyoga
Kinderyoga ist anders als Yoga für Erwachsene. Das kann mal ganz ausgelassen sein, mal ganz spielerisch, mit Fantasie und vor allem mit Spaß. Auch für die Eltern ist es eine ganz neue Erfahrung, sich auf das spielerische Element der Leichtigkeit einzulassen. Beim Yoga-Angebot der Hochwasserhilfe geht es vor allem darum, den Kindern und ihren Eltern mit Yoga-Praxis Hilfen für ihren Alltag zu vermitteln.

Die Referenten
Seit vielen Jahren führt Hugo Polz neben seiner Arbeit als Geschäftsführer des Regiosportbundes Aachen ein Yogastudio in Eschweiler und Düren und bildet Yogalehrer aus, vermittelt Stressmanagement in Seminaren und gibt regelmäßig Kurse in seinen Studios. Dabei ist es sein Ziel, das Thema Achtsamkeit in allen Altersklassen und verschiedenen Lebenswelten zu vermitteln. Gemeinsam mit Rebekka Braun hat er Mama-Kind-Kurse für Grundschüler entwickelt. Auf spielerische Art und Weise werden Yogaübungen und Achtsamkeit vermittelt. Kinder und Erwachsene dürfen mit Ihrer Fantasie in neue Welten wie Feuer- oder Wasserland eintauchen. So können die Eltern mit ihren Kindern Bewegung und Yoga erfahren.

Redaktion