12.05.2022
1 Foto

Sogar vier Verletzte bei schwerem Unfall auf der Rue de Wattrelos

Nach der etwas unklaren Situation im Zusammenhang mit dem schweren Verkehrsunfall auf der Rue de Wattrelos am Dienstagnachmittag zieht die Polizei nun ein vorläufiges Fazit.

Entgegen den ersten Meldungen sind vier Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Nach den aktuellen Erkenntnissen war ein 35-jähriger Fahrer eines Klein-Lasters gegen 15:00 Uhr auf der Rue de Wattrelos von Eschweiler in Richtung Alsdorf unterwegs, als er offenbar ein Stauende übersah. Dadurch kam es zu einer Kollision, bei der weitere Autos ineinandergeschoben wurden. Ein dahinter fahrender Autofahrer konnte seinen Wagen nicht mehr rechtzeitig bremsen, versuchte auszuweichen, lenkte das Auto auf die Gegenfahrbahn und rutschte in den Straßengraben. Dort kam das Fahrzeug an einem Baum zum Stillstand.

Drei Menschen wurden schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht: der Fahrer des Kleinlasters aus Alsdorf, ein 34-jähriger Mann aus Herzogenrath und ein 69 Jahre alter Mann aus Baesweiler. Ein weiterer Autofahrer – ein 68-jähriger Mann aus Langerwehe – kam mit leichten Verletzungen davon.

Die Rue de Wattrelos musste in dem Unfallbereich für circa zwei Stunden gesperrt werden. Auch auf den Ausweichstrecken gab es teilweise lange Staus.

Redaktion