28.06.2020
0 Fotos

AfD entschuldigt sich für Versehen

Es gab wohl einen Beitrag des Eschweiler Stadtverbandes der Alternative für Deutschland (AfD), in dem sich die Partei gegen Kinder- und Mischehen ausspricht. Doch die Begriffe waren durch die automatische Korrektur entstanden und der Beitrag wurde laut AfD ohne weitere Korrektur veröffentlicht.

Für diesen Fehler entschuldigt man sich nun mit folgender Pressemitteilung:

Durch ein Versehen ist ein Entwurf für ein politisches Statement auf der offiziellen Seite der Stadt Eschweiler der AfD gelandet. Darin hieß es, die AfD wehre sich gegen Kinder- und Mischehen. „Es ist uns unglaublich peinlich“, so der zuständige Kreissprecher Roland Oschlies. „Eigentlich hätte der Entwurf gar nicht auf der Seite eingestellt werden sollen“.

In einem Absatz hieß es dort, die AfD wehre sich gegen „Kinder- und Mischehen“. Oschlies stellt klar, dass das niemals gemeint war. „Es sollte Kinder- und Mehrehen heißen. Die Autokorrektur hatte dies in dem Entwurf verändert und wir haben es nicht bemerkt. Wir haben natürlich überhaupt nichts gegen Mischehen. Das wäre blanker Unsinn!“

Der Stadtverband Eschweiler hat das Statement mit der unglücklichen Formulierung sofort von seiner Seite gelöscht. Stadtsprecher Michael Winterich:“ Wir entschuldigen uns in aller Form für dieses Versehen, das zu solchen Missverständnissen geführt hat.“