24.07.2020
2 Fotos

Das Jugendamt der Stadt Eschweiler bietet 166 Kindern tolle Ferienaktionen

Gemeinsam mit dem Stadtjugendring Eschweiler e.V. und den Kinder- und Ferienwerken in Weisweiler und Röhe hat das Jugendamt der Stadt Eschweiler für die Schulsommerferien ein abwechslungsreiches Ferienprogramm – unter Wahrung der aktuell gültigen Coronaschutzverordnung – auf die Beine gestellt. Rund 130 Kinder hatten die Möglichkeit, aufgeteilt auf die ersten drei Ferienwochen, eine Woche „Ferienspaß“ zu erleben. Ausflüge zum Kölner Zoo, dem Irrland in Kevelaer, dem Bubenheimer Spieleland, dem Brückenkopfpark Jülich und dem Freizeitpark Valkenier standen auf dem Programm.

Ein großer Dank geht an dieser Stelle an die Jugendleiterinnen und Jugendleiter der Kinder- und Ferienwerke aus Weisweiler und Röhe, die die Tagesfahrten professionell begleitet haben und ohne die ein solches Programm in so kurzer Zeit nicht umsetzbar gewesen wäre.

Die Städtische Spiel- und Lernstube in Eschweiler-Ost veranstaltet in der Regel Ferienspiele für bis zu 50 Kinder in den ersten drei Schulsommerferienwochen. Um unter Einhaltung der Coronaschutzverordnung für die Kinder im Stadtteil auch in diesem Jahr Ferienspiele anzubieten, wurde das Ferienprogramm für 36 Kinder, aufgeteilt auf drei Wochen, vor Ort und im nahen Umfeld durchgeführt. Neben Kreativ- und Basteltagen stand ein Ausflug zum „Fußballgolf am Indemann“ oder dem „Energeticon“ in Alsdorf auf dem Plan. Als Abschluss der Ferienspiele wurde eine erfolgreiche Müllsammelaktion im Stadtteil Eschweiler-Ost durchgeführt. Herr Bürgermeister Rudi Bertram lobte das Engagement und erfreute die Kinder mit spendiertem Eis.

Insbesondere in 2020, nach monatelanger Schulpause und dem sog. „social distancing“, war es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Ferienspiele wichtig, wieder ein Stück Normalität zu erleben sowie Zeit mit Gleichaltrigen zu verbringen.