22.06.2020
1 Foto

Wer hat etwas gesehen? Grabschänder schlagen zu!

Sie ist verzweifelt. Die Witwe von Leon Leufkens weiß nicht mehr, sich weiterzuhelfen. Seit rund fünf Jahren beschädigen Unbekannte immer wieder das Grab ihres Mannes, der bereits 1997 verstarb und seither auf dem Friedhof Dürener Straße in der Stadtmitte begraben liegt.

Bereits letztes Jahr entschloss sich seine Frau zu einem harten Schritt. Sie löste das zum Grab zugehörige Beet mit der Umrandung auf. Die Täter hatten über Jahre hinweg immer wieder pflanzenschädliche Substanzen über die Blumen und die Erde gekippt, auch Öl und Salzsäuren.

Nachdem sie das Beet entfernt hatte, hatte die Witwe von Leufkens gehofft, ihre Ruhe zu haben. Fehlanzeige! Seit mehreren Wochen zertrümmern die Grabschänder nun auch das Fundament des Grabsteins. Deutlich sichtbar liegen die zerstörten Steine um den Grabstein herum. Leon Leufkens findet wohl eben nicht mehr seine letzte Ruhe.

Wer hat etwas gesehen, um den Tätern auf die Spur zu kommen? Völliges Unverständnis zeigt die Witwe dafür, wie man einem nicht mehr Lebenden und seinen Angehörigen so etwas antun kann. Sie bittet jeden, der gesehen hat, wie Menschen an dem Grab ihres verstorbenen Mannes zugange waren, die Polizei anzurufen, damit der Spuk endlich ein Ende hat. Für sachdienliche Hinweise möchte sie sich mit einem „Zeugenlohn“ bedanken.

Manuel Hauck