zurück zur Übersicht

Endlich: Die jecke Session beginnt

Eschweiler. Schon in Vorfreude auf die „Jecke Zeit“? Dann bitte wie immer den 11.11. im Kalender fett ankreuzen.  Traditionell verquickt der Eschweiler Einzelhandel den Tag des Karnevals mit einem Stadtfest und, da es kalendermäßig dieses Jahr so schön passt,  mit einem verkaufsoffenen Sonntag. Streng genommen, müsste man sogar von einem ganzen Sessionseröffnungs-Wochenende sprechen. Eigens für den karnevalistischen Nachwuchs startet der Spaß bereits am Samstag, dem 10.11., wenn sich die Nachwuchsabteilungen von sechs Karnevalsgesellschaften auf der großen Marktbühne der Öffentlichkeit vorstellen. Und es ist noch Platz im Programm: Mitmachen ist also noch möglich. Über den gemeinsamen Budenzauber des Karnevalskomittees und der Jupp Carduck Gesellschaft berichteten wir bereits. Die einvernehmlich genutzte Bühne auf dem Markt bietet Platz für Tanzen, Reden schwingen, Abschiednahmen und Neubegrüßungen. Ex-Prinz Patrick sagt „Tschüss“, der designierte Prinz Paulo sagt „Hallo“ und wird natürlich später gegen 16.11 Uhr gemeinsam mit seinem Bruderherz traditionell in Süßigkeiten aufgewogen.

Den Komitee-Teil am Mittag beherrschen die Freunde des Tanzsportes, unter anderem das Kindertanzpaar Lena Wilnauer und Jan Thoma, die Tanzgruppen der Narrengarde Dürwiß sowie der KG Blaue Funken. Wenn danach die Jupp Carduck Gesellschaft symbolisch die Veranstaltung übernimmt, ist vor allem die Zeit für die Musiker gekommen. Der Mix aus Inde-Singers, Street Kids, Stabelsjeck, Bohei, Puddelrüh und den Weisweilern verspricht jede Menge launiger Töne, passend zur „Fünften Jahreszeit“.

Ebenfalls neu ist, dass auch am Auerbachcenter, bequem verbunden mit dem beliebten Oldtimerbus, ganz schön was los ein wird. Samstag und Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr gibt es ein Kelten- und Germanenlager zu bestaunen mit Lagerfeueratmosphäre, Zaubershows, Stelzenlaufen, Seilziehen, Baumweitwurf und und und. Wer shoppen möchte, kann dies wie immer am Verkaufsoffenen Sonntag. Zwischen 13 und 18 Uhr werden die Einzelhändler der Innenstadt und am Auerbachcenter ihre Geschäfte öffnen.

Ob Karneval, germanisch-keltische Atmosphäre oder einfach nur zum Bummeln in der City: wenn das Wetter mitspielt, dürfte es richtig voll werden. Zum Wochenend-Spektakel werden aus der Region tausende von Besuchern in Eschweiler erwartet.