Eschweiler im Blick

Das Persönlichste, dass man spenden kann

Eschweiler. „Blut ist ein ganz besondrer Saft“, sagte schon Goethe im Faust. Wie besonders, merken täglich Tausende von Menschen, die Blut benötigen, etwa bei einer Operation oder bei Notfällen. Leider werde immer noch zuwenig dieser Lebens-Flüssigkeit gespendet, so Elmar Wagenbach, Geschäftsführer des St.-Antonius-Hospitales (SAH) am Montag mittag, als das Deutsche Rote Kreuz (DRK) tatkräftige Unterstützer der Blutspende-Idee aus Eschweiler bei einer kleinen Feierstunde im SAH ehrte. Zu diesem edlen Kreis dürfen sich nun unter anderem Ingo Adamus vom Media Markt, Gastronom Delio Duarte und Carola Kischlet mit ihrem Kollegen Dennis Hintze als Vertreter von Pro Seniore zählen. Für ihre enge und vorbildliche Zusammenarbeit mit dem DRK erhielten sie eine Dankes-Urkunde. „Blutspenden ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe“, so DRK-Pressesprecher Stephan Küpper. PR-Referent und DRK-Kollege Georg Simon schlug in die gleiche Kerbe, als er betonte, wie wichtig gerade Blutspenden in Aachen und Umgebung sei.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Ein ganz individueller Tannenbaum

Eschweiler. Die Weihnachtszeit soll ja bekanntlich vor allem etwas für Kinder sein. Und damit die auch mal was Aufregendes erleben, lud Sparkassen-Chefin Renate Jansen vergangene Woche den Nachwuchs aus verschiedenen Gruppen der BKJ Quellstraße mit ihren Betreuerinnen in die Geschäftsstelle in der Marienstraße. „Die Besichtigung des Tresor-Raumes hat dem Nachwuchs offensichtlich eine Menge Spaß bereitet“, so Renate Jansen. Aber es ging in der Hauptsache darum, dass die Kinder die Weihnachtstanne des Geldinstitutes mit selbstgebasteltem Schmuck eigenhändig verschönerten. So kommt die Sparkasse nun zu einer wirklich individuell verschönerten Tanne und die Mitarbeiter und Kunden bis mindestens Heiligabend zu einem extra hübschen Anblick in den Geschäftsstellen-Räumen. Klare Sache, dass das Team der Sparkasse die jungen Bastler und Dekorateure gleich vor Ort mit kleinen Geschenken und einer Stärkung belohnte.  

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Willkommene Zeichen der Großzügigkeit

Eschweiler. Gutes Tun in der Adventszeit. Dafür gibt es in der Indestadt jedes Jahr hervorragende Beispiele, über die wir immer wieder gerne berichten. Besonders erwähnenswert finden wir aktuell das Engagement der VR-Bank eG, die satte 36.000 Euro zur Unterstützung gemeinnütziger Organisationen in der gesamten Region spendete. 120 kirchliche und caritative Institutionen freuen sich über einen kleinen, aber feinen Scheck, der die tägliche Arbeit ein wenig erleichtert. Der Einsatzzweck ist vielseitig. Vom Food-Sharing Projekt über notwendige Investitionen in Kindertagesstätten, Klettergeräte und Ausflüge bis hin zu Lebensmitteln: zahlreiche Fördervereine, Kindergärten, Sozialdienste und Tafeln bedankten sich in der vergangenen Woche im Rahmen einer kleinen Feierstunde bei der VR Bank für die gezielte Hilfe. Auch der Lions Club Eschweiler-Stolberg nutzte die Adventszeit wie gewohnt zur Benefiz-Aktion in den stimmungsvoll geschmückten Gewächshäusern der Fa. Zimmermann auf Pumpe-Stich.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Der Nachwuchs kickt

Eschweiler. Das neue Sportjahr beginnt auch mit der Ermittlung des Hallen-Jugend-Stadtmeisters im Fußball. Ausrichtender Verein für das Nachwuchs-Turnier ist Anfang 2019 der Club der Sportfreunde Hehlrath. Zur Auslosung traf man sich vergangene Woche in der Geschäftsstelle der Sparkasse in der Marienstraße. Wer wissen möchte, was die zukünftigen vielversprechenden Nachwuchs-Lokalkicker alles so auf dem Kasten haben, der sollte sich schon mal das Wochenende mit Samstag, dem 19. sowie Sonntag, den 20. Januar 2019 vormerken. An beiden Tagen ab 10 Uhr messen sich Junioren verschiedener Altersklassen aus den Eschweiler Vereinen im sportlichen Wettstreit in der Turnhalle der Berufsbildenden Schulen an der August-Thyssen-Straße. Das Turnier wird mit seinen kompakten Spielen zwischen 10 und 15 Minuten Länge sicher abwechslungsreich und spannend.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN