zurück zur Übersicht

Europäische Mobilitätswoche 2019 – auch in Eschweiler

Eschweiler. Auch in Eschweiler gewinnen nachhaltige Mobilitätsformen, wie der Fuß- und Radverkehr, zunehmend an Bedeutung. Dies zeigt sich auch durch das „Eschweilers Klimaschutzteilkonzept Mobilität“ (ESKLIMO), das in den kommenden Jahren als Handlungsleitfaden für eine nachhaltige Verkehrsplanung und entwicklung in unserer Stadt dienen und Schritt für Schritt umgesetzt werden soll.

In diesem Jahr beteiligt sich die Stadt Eschweiler erstmalig, mit verschiedenen lokalen Akteuren, an der Europäischen Mobilitätswoche (EMW). Dabei handelt es sich um eine europaweite Aktionswoche, der EU- Kommission, zur Förderung der nachhaltigen Mobilität in unseren Städten, die jährlich vom 16. bis 22. September stattfindet. Innerhalb dieser Woche soll durch verschiedene Aktionen gezeigt werden, dass nachhaltige Mobilität nicht nur möglich ist, sondern sich auch praktisch in unseren Alltag integrieren lässt und darüber hinaus auch noch Spaß machen kann. In diesem Jahr soll das Thema „Fußverkehr“ im Mittelpunkt stehen. Daher werden auch hier in Eschweiler verschiedene Aktionen stattfinden, die zeigen, wie wichtig und belebend Fußverkehr ist und welche Vorteile sich daraus für Gesundheit und Lebensqualität ergeben. So führen Schüler des Städtischen Gymnasiums innerhalb des Aktionszeitrau- mes ein EMW-Wegebuch, wodurch zum einen deutlich werden soll welchen hohen Stellenwert der Fußverkehr in Ihrem alltäglichen Leben einnimmt. Zum anderen soll diese Aktion dazu motivieren noch mehr Wege zu Fuß zurück zu legen.

Bei der Grundschule Röhe dreht sich alles um das Verkehrszeichen VZ325 (verkehrsberuhigter Bereich), der umgangssprachlich auch oft als Spielstraße bezeichnet wird. Hier wird die Schule durch eine großangelegte Malaktion auf die Bedeutung und Gefahren dieser Verkehrszone aufmerksam machen. Denn trotz dieser Regelungen kommt es dort immer wieder zu Geschwindigkeitsüberschreitungen und Gefahrensituationen, wie auch das Beispiel in Röhe zeigt. Diese Aktion startet am 16. September ab 10 Uhr an der KGS Röhe. Die Stadt selbst beteiligt sich mit einem Fotowettbewerb, unter dem Motto „Weckt den Pilzkopf in euch!“, über den städtischen Facebook-Kanal sowie mit weiteren kleinen Aktionen an der EMW. In der Stadtbücherei stehen während der EMW verschiedene Bücher und Zeitschriften rund um das Thema nachhaltige Mobilität für Sie bereit. Auch findet in diesem Rahmen eine Abschlussveranstaltung zu der diesjährigen STADTRADEL-Aktion am 18. September um 18 Uhr im Rathaus statt, bei der unsere fahrradaktivsten Teams und Einzelradler mit Preisen für ihr außerordentliches Engagement geehrt werden. Darüber hinaus bietet die Stadt allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich mit Wünschen und Ideen an den Planungen der EMW 2020 zu beteiligen. Neben einer direkten Befragung, am 17. September 2019 in der Fußgängerzone, können Sie Ihre Anregungen noch bis Ende Oktober an die E-Mail Adresse mobilitaetswoche@eschweiler.de richten.

Weitere Informationen und Details erhalten Sie in Kürze auf der städtischen Homepage oder über die Facebookseite der Stadt Eschweiler. Bei der Stadtverwaltung steht Ihnen für weitere Fragen die Klimaschutzmanagerin Katharina Schulz (Tel. 02403/71-361, katharina.schulz@eschweiler.de) gerne zur Verfügung.