zurück zur Übersicht

Fünf neue Vereinsrekorde – sieben neue persönliche Bestzeiten

Eschweiler. Sie haben es schon wieder getan: 13 Starts, davon siebenmal persönliche Bestzeit und fünfmal einen neuen Vereinsrekord aufgestellt. Drei Schwimmerinnen der Wasserfreunde Delphin Eschweiler nahmen an der nordrhein-westfälischen Kurzbahnmeisterschaft in Wuppertal teil. Allein dort starten zu dürfen, ist schon eine Auszeichnung. Denn nur wer die sehr sportlichen Pflichtzeiten je Disziplin nachweisen kann, darf sich mit den besten Schwimmerinnen und Schwimmern aus ganz Nordrhein-Westfalen messen.

Unisono zeigt sich das Trainerteam um Udo Martinett, Gabriele Pfeiffer-Schirra und Martin Stevens mit den Ergebnissen sehr zufrieden. „Das harte und intensive Training hat sich ausgezahlt, wir freuen uns mit unseren Schwimmerinnen über die großartigen Ergebnisse!“, so der Trainerstab einvernehmlich.

Lara Vroels war die erfolgreichste Eschweiler Schwimmerin. Bei insgesamt sieben Starts verbesserte sie fünfmal ihre Bestzeiten und stellte gleichzeitig fünf neue Vereinsrekorde auf. Über 50 Meter Freistil erreichte Lara (Jahrgang 2000) eine Zeit von 0:27,52 Minuten und verbesserte den Vereinsrekord fast um eine halbe Sekunde. Die 100 Meter Freistil absolvierte sie in 1:00,02 Minuten. In 0:34,26 Minuten erreichte sie das Ziel über 50 Meter Brust. Dies bedeutet ebenfalls neuer Vereinsrekord. Für die 100 Meter Bruststrecke benötigte sie sehr gute 1:14,65 Minuten. Ebenfalls neue Vereinsrekorde erreichte Lara über 50 (0:28,87) und 100 Meter (1:05,36) Schmetterling. Über zwei Sekunden verbesserte sie ihren alten Vereinsrekord über 100 Meter Lagen in einer Zeit von 1:07,85 Minuten.

Sehr zufrieden mit ihren Ergebnissen zeigte sich auch Christine Sieben (Jahrgang 2004). Sie durfte viermal an den Start gehen. Eine neue persönliche Bestzeit erreichte sie über 100 Meter Lagen in einer Zeit von 1:11,76 Minuten. In den Freistil Disziplinen über 50, 100 und 200 Meter erreichte Christine ebenfalls tolle Ergebnisse.

Alina Konrads (Jahrgang 2005) ging über die 50 und 100 Meter Brust an den Start. Für die 50 Meter Strecke benötigte sie 0:35,49 Minuten und erreichte damit eine neue persönliche Bestzeit. Die 100 Meter Brust absolvierte Alina in sehr guten 1:20,61 Minuten.