zurück zur Übersicht

Gelbe Plastikenten sprinten wieder auf der Inde

Eschweiler. Am 1. September ist es zum 12. Mal so weit: Beim Eschweiler Entenrennen liefern sich hunderte Plastik-Badewannenenten einen spannenden Kampf um tolle Preise.

Einmal alle zwei Jahre wird ein Heer von gelben Enten aus ihrem geruhsamen Refugium der heimischen Badewannen geweckt und liefert sich in den mehr oder weniger reißenden Fluten der Inde zwischen Brücke Grabenstraße und dem Ziel am Patternhof / Am Schlachthof einen überaus beliebten Wettkampf. 

Zugegebener Maßen muss mann sagen, dass man die Schwimmhelden nicht von zuhause mitbringen darf. Wer seine Ente im Indewasser antreten lassen möchte, muss sich eine solche Rennente kaufe. Dies ist in folgenden Verkaufsstellen ab sofort möglich: Autocenter B&K, Big Balloon, Blumen Zimmermann, Easy-Apotheke, Sparkasse Marienstraße, Sparkasse Pumpe-Stich und bei Simon Winkens von der CAJ (Kontakt: www.caj-aachen.de). Organisiert wird das Entenrennen wie immer von der Christlichen Arbeiterjugend. Eine Rennente kostet 4€, 3 Enten 10€. 

Die Besitzer der schnellsten und der schönsten Ente können sich auf attraktive Preise freuen. Die schnellste Ente bringt dem Halter ein ganzes Wochenende mit einem Citroen aus dem hause Autohaus B&K ein.

Das Ergebnis wird am Renntag sofort am Ziel ausgerufen. Die Nachfrage nach den 1112 antretenden Enten ist groß, es gilt schnell zuzugreifen. Der Kindertagesstätte St. Georg in St. Jöris bekommt für jedes Kind eine Freiente gestellt. Der Erlös des Wettbewerbs kommt den Klinikclowns in Aachen zugute. Infos: www.caj-aachen.de.