zurück zur Übersicht

Röhe – ein Ort stellt sich vor

Eschweiler. Vor rund 20 Jahren hat die Interessengemeinschaft der Röher Ortsvereine (IG Röhe) ein Heft konzipiert, in dem sich unter dem Motto „Röhe, ein Ort stellt sich vor“, die örtlichen Vereine und die Geschäftswelt präsentieren konnten.

Da sich seitdem einiges in Röhe verändert hat, wuchs im Vorstand der IG die Idee einer Neuauflage. In den letzten Jahren ist die Dorfgemeinschaft spätestens seit der erfolgreichen Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ enger zusammengerückt. In diesem Jahr bewarb Röhe sich beim Landesprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen“. IG-Vorsitzender Klaus Fehr: „Das Schöne an diesem Programm ist, dass man die Bewerbung sehr bürokratiearm erstellen kann und wenn man dann noch die Höchstsumme von 2000 Euro bewilligt bekommt, was will man mehr.“

Das neue Heft konnte aufgrund dieser finanziellen Spritze nunmehr realisiert werden. Die Röher Ortsvereine und die Röher Geschäftswelt präsentieren sich mit je einer eigenen Seite im 74-seitigen Heft. Fehr: „Wir freuen uns, dass die Firmen, die unsere Vereine seit vielen Jahren finanziell unterstützen, ihre Annoncen jetzt kostenlos zeigen können. Sonst haben sie immer dafür zahlen müssen. Wir können heute nicht nur Danke sagen, sondern endlich auch mal etwas zurückgeben“ und weiter „Kinder sind unsere Zukunft. So ist es schön, das wir das Heft in der Grundschule vorstellen können“. Schulleiterin Katrin Berentzen und Kindergartenleiterin Simone Duarte erhielten die ersten Exemplare. 150 Hefte gingen dann auch an die Schule und an den Kindergarten. Weitere liegen beim Friseur „Hairstyle Dagmar“, der Bäckerei „Bei Violetta“ und in der Gaststätte „Zum Hirsch“ aus. Insgesamt beträgt die  Auflage 750 Stück.

Mehr über Röhe erfahren Sie auf der Internetseite www.ig-roehe.de.