zurück zur Übersicht

Stadt Eschweiler: Alta Floresta - Nachhaltigkeitsunterricht in der Schule

Im März 2018 unterzeichneten Eschweiler und die brasilianische Regenwaldstadt Alta Floresta eine Kooperationsvereinbarung für eine gemeinsame Entwicklungspartnerschaft. Ein halbes Jahr später – im September – stattete Keytiane Morosini, Bauingenieurin aus Alta Floresta, der Stadt Eschweiler einen Besuch ab, nachdem sie zuvor gemeinsam mit dem Eschweiler Nachhaltigkeitsmanager Jan Schuster an der Sommerakademie der Vereinten Nationen in Bonn teilgenommen hatte. Das in Bonn erlernte und in Eschweiler in der Umsetzung begutachtete Wissen zur Agenda 2030 für eine nachhaltige Entwicklung verbreitet Frau Morosini seither mit großem Engagement in ihrer Heimatstadt Alta Floresta. So wirkt sie insbesondere in den Schulen vor Ort, berichtet den Schülerinnen und Schülern von den 17 nachhaltigen Entwicklungszielen und verteilt kleine nachhaltige Geschenke wie Getränkemehrwegbecher oder schicke Einkaufstaschen zur Wiederverwendung – jeweils hergestellt aus recyceltem Plastik. Dabei an ihrer Seite weiß sie Unterstützung aus der Verwaltungsspitze. Dr. Asiel Bezerra de Araujo, Bürgermeister von Alta Floresta, zeigte sich für die Berichte Frau Morosinis nach ihrem Besuch in Eschweiler, Deutschlands nachhaltigster Stadt mittlerer Größe, sehr empfänglich und machte das Thema Nachhaltigkeit auch in Alta Floresta zur Chefsache.