zurück zur Übersicht

vhs-Jubiläum: 10 Jahrzehnte erleben

Die Volkshochschule feiert Geburtstag. Weil es sich am schönsten gemeinsam feiert, sind die Bürger*innen der Stadt Eschweiler zu vielen besonderen Veranstaltungen herzlich eingeladen. Die vhs versucht dabei den Spagat, bildende Inhalte mit Spaß und Feierlaune zu verbinden. 

So soll die Veranstaltungsreihe „10jahr10te“ einerseits das Interesse an Geschichte und den Besonderheiten vergangener Jahrzehnte wecken, andererseits aber „an das karnevalistische Gemüt des ‚Rheinländers an sich‘ anknüpften“, wie es der stellvertretende vhs-Leiter Andreas Balsliemke formuliert. Wie es „Motto-Partys“ gibt, so unterbreitet die vhs Eschweiler „Kostüm-Bildungsveranstaltungen“: Wer für das jeweilige Jahrzehnt stilvoll kostümiert erscheint oder geeignete Anschauungs- oder Erinnerungsstücke aus der besagten Zeit mitbringt und bereit ist, im Rahmen der Veranstaltung medienwirksam abgelichtet zu werden, spart das Teilnehmerentgelt. Nicht verkleidete Teilnahme oder Nicht-Escheinen auf Fotos ist möglich. Das dann anfallende Teilnehmerentgelt hilft die Kosten für die Lehrkraft und ggf. Lebensmittel zu decken.

Schwerpunkte der Reihe sind die „Party und Familienküche“ und der Partytanz. Einzelne Termine stechen mit anspruchsvollen Schwerpunkten heraus.  

Im Bereich der Gesundheitsbildung starte die Reihe mit einem widersprüchlichen Thema: „Rezepte aus der Feldküche“ - ein Kochkurs, der sich mit Armut und Entbehrung der Kriegsjahre befasst. Am 26. März geht es mit den 60ern und „Flower-Power für den Gaumen“ weiter. Am 4. April folgen „Rezepte der Schlaghosen-Zeit“ (70er). Am 6. und 19. Juni nimmt sich die vhs mit „Kochen zu Zeiten der Rosinenbomber“ (Gerichte aus dem Notkochbuch) und „Kochen in Zeiten von Wiederaufbau und Wirtschaftswunder“ zwei weitere anspruchsvollere Schwerpunkte. Für alle Kurse dürfe dennoch gelten: Hier werden Kindheitserinnerungen wach und sei es nur, weil Oma so gekocht hat.

Bemerkenswert ist ferner der Kurs „Aerobic am Veilchendienstag“ zu Musik der 80er. Hier wären bunte Leggins und Stirnbänder der Garant für freien Eintritt. „Pilates am Karnevalsfreitag“ beschäftigt sich mit den Anfängen des Pilates in den 20er-Jahren. An diesem Tag zählt jegliche Kostümierung als „Eintrittsgeld“.

Veranstaltungen zu 10 Jahrzehnten Partytanz sind im Bereich „Kulturelle Bildung“ angesiedelt. Hier finden Tanztermine zu „Boogie“ (20er) am 25.2., Rock’n Roll (50er) am 18.3. und Swing-Fox (70er) am 8.4. statt. 

Für alle Veranstaltungen aus der Reihe „10 Jahrzehnte“ gilt: Die entstandenen Fotos und Videos werden unter #10jahr10te_vhs getwittert sowie im digitalen Jahrbuch der vhs unter https://padlet.com/vhs_eschweiler/100 publiziert.

Infos und Anmeldung zu allen Veranstaltungen unter www.vhs-eschweiler.de oder per Tel. 02403 7027-0