zurück zur Übersicht

WasserWeg Omerbach – Natur hautnah erleben

Eschweiler. Die Eschweiler Naturfreunde konnten nun ihren zweiten „WasserWeg“ in Eschweiler eröffnen. Nach dem Weg Blausteinsee kann man nur den Lauf des Omerbachs intensiv erwandern.

Der Wasserweg Omerbach verläuft vom Bahnhof Weisweiler an der Inde entlang zur Euregiobahnhaltestelle Nothberg und dann über Gressenich bis zum Wanderparkplatz Buche 19 in Stolberg. Über rund 13 Kilometer schlängelt sich der WasserWeg direkt am Omerbach bis zu seinem Ziel.

Insgesamt 15 Stationen gibt es auf dem Weg. In einem Flyer und online sind diese Stationen verzeichnet und informieren zu verschiedenen Themen an den jeweiligen Standorten. Der Schwerpunkt beim WasserWeg Omerbach liegt dabei auf der Kulturgeschichte der erwanderten Ortslagen (Bergbau, Industrie und Geschichte), und der Gewässer sowie dem Hochwasser und dessen Vermeidung (Technischer und natürlicher Hochwasserschutz durch Renaturierung und Regenrückhaltebecken). Weitere Themenbereiche sind Fischzucht und Naturschutz. An 5 der Stationen bis Nothberg werden Infotafeln aufgestellt, die restlichen 10 sind online oder durch den Flyer erklärt. Weitere Infotafeln sollen dazu kommen. Zusätzlich gibt es 3 große Infotafeln, die einen Gesamtüberblick vermitteln am Bahnhof Weisweiler, am Haltepunkt Nothberg sowie am Wanderparkplatz Buche 19.

Mit Hilfe eines QR-Codes an jeder Tafel können weitere Geschichten, Bilder und Hintergrundinformationen abgerufen werden. Durch das Erwandern der beiden WasserWege Blausteinsee und Omerbach möchten die Naturfreunde noch mehr Menschen für die Themen der jeweiligen Gewässer und für die Arbeit der der Naturfreund begeistern betonen der Vorsitzende der Eschweiler Naturfreunde Leo Gehlen und Markus Maaßen der Projektmanager des Projektes WasserWege der Naturfreunde NRW unisono.

Mit zahlreichen neugierigen Wander- und Naturfreunden startete dann die erste Erkundung des WasserWeges Omerbach am letzten Samstag.

Weitere Informationen: www.wasserwege-nrw.de