Heute in Eschweiler

  • Kreativer Workshop im Töpfereimuseum Langerwehe

    Das Töpfereimuseum Langerwehe bietet am Samstag, 11.

    mehr
  • Anmeldung für die Europaschule

    Langerwehe. Die Europaschule Langerwehe, Josef-Schwarz-Straße 16, gibt die Anmeldetermine für den Jahrgang 5 im Schuljahr 2017/2018 bekannt: Samstag, 4. Februar, bis Freitag, 10.

    mehr
  • Anmeldung für die weiterführenden Schulen

    Eschweiler. Anmeldungen für die Aufnahme in die 5. Klassen und 10. beziehungsweise 11. Jahrgangsstufen der weiterführenden Schulen werden zu den Öffnungszeiten der Schulsekretariate entgegen genommen: im Zeitraum vom 4.

    mehr

St.-Antonius-Hospital verärgert über ARD-„Recherche“

Eschweiler. Schlampig! Fragwürdig! Veraltete und falsche Daten! Mit diesen und ähnlichen Attributen haben Verantwortliche von Krankenhäusern in der Region einen Bericht des ARD-Magazins „Plusminus“ versehen, nach dem bundesweit angeblich mehr als jedes vierte Krankenhaus den Hygiene-Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) nicht nachkommt. „Plusminus“ stützt sich dabei auch auf das Recherchezentrum „Correctiv“. Eine interaktive Grafik – mittlerweile anscheinend gelöscht – wies auf der ARD-Internetseite auch das St.-Antonius-Hospital als eines jener Häuser aus, die die Hygiene-Bestimmungen nicht einhalten. Und dies, obwohl das Eschweiler Hospital alle Kriterien erfüllt und diesen Umstand durch Zertifikate Jahr für Jahr belegen kann. Im Fall Eschweiler störte die „Rechercheure“ offenbar, dass hier ­– wie bei Häusern mit mehr als 400 Betten empfohlen – zwar ein Hygieniker arbeitet, aber als Externer, also nicht angestellt.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Unbenannte Ressource

– Anzeige –

Eschweiler. „Kunst gegen Bares“ ist DIE kultige Kleinkunstshow in über 40 Städten bundesweit - und längst auch in Eschweiler angekommen. Künstler aus den Bereichen Comedy, Musik, Zauberei und mehr kommen mit einem Ziel ins Seehaus 53 am Blausteinsee: ihre Kunst zu präsentieren und das Publikum bestmöglich zu unterhalten.  Auch die Veranstaltung am 11. Januar 2017 war wieder ein voller Erfolg. Diesmal traten folgende Künstler auf: Sebastian Richartz aus Köln; Amjad Abu-Hamid, Comedy aus Gronau; die Band „Randfigur“ aus Köln; Berhane Berhane, Comedy aus Nürnberg; Florian Simbeck, Comedy aus Ingolstadt, und Nisse Barfuss, musikalischer Geschichtenerzähler aus Ehrenfeld. Den 1. Platz belegte Sebastian Richartz, Zweite wurden die Musiker von „Randfigur“, gefolgt von Nisse Barfuss.

Schon jetzt sollte man sich die nächsten Termine für „Kunst gegen Bares“ merken: 15. Februar, 15. März, 12. April, 10. Mai und 14. Juni.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

„Rebeccas Haarbar“: Hier sind die Kunden in besten Händen

– Anzeige –

Eschweiler. Wer „Rebeccas Haarbar“ im Haus Aachener Straße 52 betritt, spürt sofort die freundliche Atmosphäre, die Inhaberin Rebecca Jansen ihrem „Kind“ gegeben hat. „Mit meinem Salon habe ich mir einen Lebenstraum erfüllt“, sagt die Inhaberin. Bereits seit 2001 ist Rebecca Jansen Friseurin und hat über viele Jahre in Aachen und Eschweiler ausgiebig Berufserfahrung sammeln können. Im April beendet sie die Meisterschule in Köln, wo sie Montag für Montag ihre Fertigkeiten weiterentwickelt, um ihren Kunden das Bestmögliche bieten zu können. „Rebeccas Haarbar“ ist gleichermaßen für Damen, Herren und Kinder da - ein waschechter Familiensalon eben.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Starker Auftritt des Teams Cadillac Eschweiler

Eschweiler. Am Samstag startete die Squash-Bundesligamannschaft des Teams Cadillac Eschweiler in die Rückrunde. Gegen Bremen hieß es, sich für die Heimspielpleite im Hinspiel zu revangieren. Dies sollte auch eindrucksvoll gelingen. Da ein ARD-Kamerateam vor Ort war, wurde die Partie an Position 1 vorgezogen. Piedro Schweertman bekam es mit dem amtierenden U19-Europameister Patrick Rooney zu tun. Mit seiner Routine ließ Schweertman dem jungen Engländer keine Chance und gewann verdient mit 3:0 Sätzen. Janosch Thäsler musste gegen Edgar Schneider in den Court. Thäsler hatte mehr Mühe als erwartet. Erst im 5. Satz konnte er gewinnen, diesen allerdings deutlich mit 11:1. Somit stand es 2:0 für Eschweiler. Julian Kischel und Joeri Hapers machten mit ihren Gegnern dann kurzen Prozess und sicherten mit ihren 3:0-Siegen den unerwartet deutlichen 4:0-Mannschaftserfolg.

Auf Augenhöhe

Am Sonntag war der SC Turnhalle Niederrhein aus Krefeld zu Gast im Cadillac an der Nothberger Straße. Es wurde das erwartete Duell auf Augenhöhe. Marco Schoeppers begann gegen Philip Annandale.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Magische Momente im Krankenhaus

Eschweiler. Wer aus 10 Euro in wenigen Minuten 100 machen kann, ist entweder ein Finanzgenie oder - was wahrscheinlicher ist - ein Gauner. Oder aber er ist ein Zauberkünstler wie Jörg Alexander, der die rund 160 geladenen Gäste beim Neujahrsempfang des St.-Antonius-Hospitals mit diesem und vielen anderen Tricks zum Staunen brachte. Bei seiner einstündigen Bühnenshow bezog er die Zuschauer in sein Programm mit ein, ließ verblüffende Illusionen entstehen und schaffte magische Momente.

Ganz ohne Tricks und doppelten Boden blickte Elmar Wagenbach, Geschäftsführender Vorstand des Hospitals, zuvor auf ein ereignisreiches Geschäftsjahr zurück. In seiner emotionalen Ansprache rief er die illustre Gästeschar aus Politik, Wirtschaft, Bistum, Polizei, Feuerwehr und Ärzteschaft dazu auf, sich, trotz aller Schwierigkeiten, einen positiven Blick auf das Leben zu bewahren. „Wenn wir zurückschauen, neigen wir viel zu oft dazu, die Dinge, mit denen wir nicht einverstanden sind, als schwarze Flecken zu bezeichnen.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Eschweiler Sternsinger sammelten 42.745 Euro

Eschweiler. „Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit“, unter diesem Motto stand (und steht) die Sternsinger-Aktion 2017, für die bundesweit bei der 59. Aktion Dreikönigssingen ungezählte Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Dienst der guten Sache unterwegs waren. Die Aktion Dreikönigssingen ist heute die weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder. Doch die Situation der Kin-der in vielen Ländern der Erde – so auch im Partnerland Kenia – zeigt, dass der Einsatz der Sternsinger jetzt und in Zukunft weiterhin dringend erforderlich ist.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Bestseller-Autor liest in der Realschule

Eschweiler. Fünfhundert Jahre nach dem Anschlag der Thesen in Wittenberg präsentiert Bestsellerautor Tilman Röhrig seinen großen Roman um Martin Luther und seinen Gegenspieler Thomas Müntzer: „Die Flügel der Freiheit“. Tilman Röhrig ist am Freitag, 20. Januar, im Rahmen eines literarischen Abends ab 19.30 Uhr in der Mensa der Realschule Patternhof zu Gast. Karten sind erhältlich in der Buchhandlung Oelrich & Drescher, Neustraße 10,  und an der Abendkasse.

Martin Luther erhält die Nachricht, dass radikale Kräfte seine Reformation gefährden. Sein einstiger Verbündeter Thomas Müntzer fordert den gewaltsamen Aufstand gegen die weltliche Obrigkeit. Ein Weg, der viele Menschen in größte Gefahr bringt. Eine Katastrophe bahnt sich an und Luther reist zurück nach Wittenberg. Während es ihm dort gelingt, seine Schriften und Predigten endlich praktisch umzusetzen, erstarken seine Gegenspieler. Wie viel ist Martin Luther bereit, für seine Ideale zu opfern?

Tilman Röhrig, geboren 1945, lebt in der Nähe von Köln.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Herbert Koslowski wird 80: Dankeschön-Preise zum Geburtstag

– Anzeige –

Eschweiler. Die Erfolgsgeschichte begann im März 1968 in der Marienstraße und wird hier, einige Häuser weiter, seit März 2011 fortgeführt. Moden Koslowski gehört zu den traditionsreichsten Bekleidungs-Fachgeschäften in Eschweiler; der Firmengründer selbst dürfte sogar der „Stubenälteste“ in der Indestadt sein, wie er mit einem Augenzwinkern bemerkt. Am 16. Januar feiert Herbert Koslowski seinen 80. Geburtstag - ein Alter, das man ihm nicht abnehmen will. Das liegt gewiss auch daran, dass der langjährige Pfadfinder, passionierte Bergsteiger und Skiläufer schon immer die Natur liebte, die ihm wie seine Familie gleichermaßen Lebensfreude und Bodenhaftung schenkt.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Förderverein übergibt Auto an THW-Helfer

Eschweiler. Kurz vor Jahresschluss konnte ein lange gehegter Wunsch der Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks Eschweiler endlich erfüllt werden. Aus Mitteln des THW-Fördervereins, der THW-Helfervereinigung OV Eschweiler e.V., wurde ein sehr gut erhaltenes Gebrauchtfahrzeug den ehrenamtlichen Kräften übergeben. Nachdem das Vorgängerfahrzeug vor rund zwei Jahren verschrottet werden musste, suchte man lange nach einem finanzierbaren Transporter. Dies ist nun mit dem gerade übergebenen Renault Trafic hervorragend gelungen. Das fünf Jahre alte Fahrzeug war top gepflegt und befindet sich in einem sehr guten Zustand. Durch den Einsatz von lokalen Sponsoren konnte das Fahrzeug auch mit einer Anhängerkupplung, einer THW-spezifischen Beklebung sowie einem Blaulichtbalken ausgerüstet werden. Hierfür bedanken sich die Helferinnen und Helfer bei den beteiligten Firmen sehr. Mit diesem Fahrzeug konnte nun eine Lücke im Fahrzeugpark des THW Eschweiler geschlossen werden. Jetzt können auch kleinere Transporte ohne den Einsatz der Großfahrzeuge abwickelt werden.

 

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Sternsingertreffen 2017 im Eschweiler Rathaus

„Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit“ – unter diesem Motto werden die Sternsinger rund um den 6. Januar 2017 bundesweit bei der 59. Aktion Dreikönigssingen unterwegs sein. Die Aktion Dreikönigssingen ist heute die weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder.
GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Schöne Überraschung für die ETV-Kinder

Eschweiler. Einen interessanten Abend bei Kaffee und Kuchen verbrachten die Zuschauer in der gut gefüllten Aula der Realschule Patternhof. Der Eschweiler Turnverein hatte zur Präsentation eingeladen und nicht zu viel versprochen.

Durch das abwechslungsreiche Programm führten Frank Wittemann und Daniel Esser, der am Anfang alle Gäste, Mitglieder, Ehrenmitglieder und den Vorstand des Vereins begrüßte. Die Mitglieder der Eltern-Kind-Turngruppe wurden als erstes auf die Bühne gebeten. Die Kleinsten zeigten hier schon ihr Können und hatten viel Spaß, unterstützt von ihren Übungsleiterinnen Liane Gallus und Petra Greven. Als nächstes kamen die Herren der Mittwochsgruppe mit ihrem Übungsleiter Wolfgang Assmann auf die Bühne. Sie zeigten, dass man auch im Alter mit Gymnastik und Spielen noch viel für die

Beweglichkeit tun und außerdem viel Spaß dabei haben kann.

Nach einem kleinen gemeinsamen Tanzspiel aller Kinder auf der Bühne wurde auch schon der Nikolaus angekündigt, der mit großen Augen der Kleinen empfangen wurde.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN