Heute in Eschweiler

  • Offene Kreativ-Treff

    Am Donnerstag, 14.12.2017, findet von 17.00 – 19.00 Uhr in der Stadtbücherei Eschweiler wieder der „Offene Kreativ-Treff  #eschweilermachtwas – von Bürgern für Bürger, statt.

    mehr
  • Online-Anmeldeverfahren „KIVAN“ für Betreuungsplätze in Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege

    Seit dem 20.

    mehr
  • Abfallkalender

    Der Abfallkalender für das Jahr 2018 steht ab sofort auf der Homepage der Stadt Eschweiler unter www.eschweiler.de > Planen/Umwelt > Abfuhrkalender zum kostenlosen Download zur Verfügung.
     
    Die Verteilung des Kalenders als

    mehr

Renovierungs-Discounter am alten OBI-Standort?

Eschweiler. Seit einiger Zeit denkt die Stadt mit potentiellen Investoren über die zukünftige Nutzung des ehemaligen OBI-Areales an der Dürenerstraße nach. Eigentümer, so Technischer Beigeordneter Hermann Gödde, waren ursprünglich ein namhafter Discounter und eine niederländische Investmentgesellschaft. Allerdings haben die Besitzverhältnisse sich in jüngster Zeit geändert. Eine Projektentwicklungsgesellschaft aus dem Südwesten Deutschlands kümmere sich zurzeit um die mögliche zukünftige Nutzung. In diesem Zusammenhang fiel der Name der Firma tedox. Die tedox KG ist ein „Renovierungs-Discounter“ mit bundesweit 112 Filialen und mehr als 2.600 Mitarbeitern. In den Niederlassungen des seit 45 Jahren familiengeführten Unternehmens finden Kunden Wohn-, Einrichtungs- und Renovierungs-Gegenstände, aber auch Möbel und Multimedia-Zubehör.

Planerisch befinde man sich derzeit in einer Art Zwischenphase. Leider, so Hermann Gödde, liege der Stadt auch im Hinblick auf das neue Planungsrecht bislang kein tragfähiges Nutzungskonzept vor.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Turnusgemäße Delegiertenkonferenz der SPD Eschweiler

Eschweiler. Keine guten Worte für die politischen Mitbewerber fand SPD-Stadtverbandsvorsitzender Oliver Liebchen bei der jüngsten Delegiertenkonferenz der SPD: „Es ist schäbig, die Beschäftigten in den Kraftwerken und Tagebauen von RWE zur Verhandlungsmasse zu machen“, fand Liebchen und kommentierte so auch die gescheiterten Sondierungsgespräche von CDU/CSU, FDP und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Berlin. Die rund 100 Delegierten aus den sechs Eschweiler SPD-Ortsvereinen verabschiedeten einstimmig den vom Stadtverbandsvorstand vorgelegten Antrag „Energiewende mit Sinn und Verstand“. So sei die heimische Braunkohle nicht Gegner oder Bremsklotz der Energiewende, sondern ihr unverzichtbarer Bestandteil und Garant für die Bezahlbarkeit von Strom.

Zuvor hatten die Delegierten Grußworte der Bundestagsabgeordneten Claudia Moll, des Landtagsabgeordneten Stefan Kämmerling und des SPD-Unterbezirksvorsitzenden Martin Peters entgegengenommen.

In ihren Rechenschaftsberichten zogen die SPD-Fraktionsvorsitzende Nadine Leonhardt und SPD-Stadtverbandsvorsitzender Oliver Liebchen eine Bilanz zum ablaufenden Jahr.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Schmucke Idee

Eschweiler. Neben den „Adventsfenster“-Veranstaltungen im Stadtteil Pumpe im Dezember, ist die Schmück-Aktion von Vorschulkindern aus dem Katholischen Kindergarten St. Barbara ein echter Hingucker. In schöner Tradition und mit viel Liebe zum Detail bastelten die Kinder tollen Baumschmuck und verschönerten so die Tanne in der Geschäftsstelle der Sparkasse von Marcus Röhrke und seinem Team. Foto: Sparkasse

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Weihnachtsmarkt-Eröffnung: von tragischem Unfall überschattet

Eschweiler. Alle Beteiligten, die Organisatoren und Macher, freuten sich am Freitag Nachmittag der vergangenen Woche nach monatelanger Vorarbeit, den diesjährigen Weihnachtsmarkt unterhalb der Pfarrkirche St.-Peter-und-Paul eröffnen zu können. Das Konzept stimmte, die Atmosphäre an den ersten beiden geöffneten Tagen hätte nicht besser sein können. Dann passierte am Sonntag nach Einbruch der Dunkelheit gegen 18 Uhr das Unglück: vermutlich verursacht durch schwere Windböen zerbarst der Stamm des 15 Meter hohen Weihnachtsbaumes kurz über Bodenhöhe. Der Baum des Kinderschutzbundes wurde bereits am 27. November von Mitarbeitern des RWE auf dem Marktplatz aufgestellt.

Die Tanne fiel direkt auf das Dach des angrenzenden Kinderkarussels. Kinder kamen zwar nicht zu Schaden, aber ersten Aussagen von Augenzeugen zufolge wurde ein Mann getroffen und mit ernsteren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Polizei und Feuerwehr waren bereits nach wenigen Minuten an der Unfallstelle und sperrten den Marktbereich teilweise für Fußgänger und den Autoverkehr.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Advents-Markt bei Zimmermanns

Eschweiler. Wer keine Lust auf die meist proppenvollen Weihnachtsmärkte in den größeren Städten hatte, war am zweiten Advents-Wochenende auf dem Hof und in den Räumen von Floristik, Garten- und Landschaftsbau Zimmermann auf der Friedrichstraße bestens aufgehoben. Zum achten Mal fand dort in Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Narrenzunft ein kleiner, aber feiner Advents-Markt statt. Die Organisatoren haben ein geschmackvolles Ensemble von Buden mit Speisen und Getränken aufgestellt. In den Geschäftsräumen gab es dazu passend Weihnachtliches und am Sonntag spielte dazu die Kapelle der Freiwillen Feuerwehr der Stadt Eschweiler. Bereits der Samstag war bis in die späten Abendstunden sehr gut besucht. Man erkennt: der Trend geht eindeutig in Richtung übersichtlicher, aber gemütlicher Weihnachtsmärkte.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Weihnachtsmarkt im Zirkuszelt für die gute Sache

Eschweiler. Weihnachtsmärkte gibt es zurzeit in Hülle und Fülle. Einen etwas anderen vorweihnachtlichen Markt findet man jedoch im Seehaus 53 bei Familie Lersch. Hier steht ein Zirkuszelt mit allerlei Attraktionen, mit leckeren Spezialitäten und Getränken, mit Artisten, Ponyreiten und jeder Menge weiterer Aktionen. Es wird viel dafür getan, dass sich große und kleine Gäste wohlfühlen und das Tollste: alle Erlöse fließen direkt dem Verein „Lichtblicke“ zu, der sich um krebskranke Kinder kümmert. Neuer Vorsitzender des Vereines ist seit kurzem Ex-Profifußballer Simon Rolfes, der unter anderem in Bremen, Aachen und Leverkusen sein Können am Ball bewiesen hat. Der sympathische Simon Rolfes, den man auch schon mal beim Einkaufen an der einen oder anderen Supermarktkasse in Eschweiler antreffen kann, ist selbst Familienvater und engagiert sich mit vollem Einsatz für den Verein. „Lichtblicke“ ist vielfältig tätig und kümmert sich unter anderem auch um die Anschaffung teurer medizinischer Geräte oder vermittelt Psychologen.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Ein besonderes Klassentreffen

Eschweiler. Ein in der Form nicht alltägliches Klassentreffen fand am 1. Dezember im „Kaaf-Stübchen“ der Dürwisser Festhalle statt. Ehemalige der Volksschule Dürwiss sahen sich nach dem ersten Treffen 1980 nach 37 Jahren nun erneut, um in alten Erinnerungen an die Zeit zu schwelgen, in der man ja angeblich das Meiste fürs Leben lernt. Die 29 Herren und 20 Damen sind immerhin stolze (und närrische !) 77 Jahre jung und werden deshalb auch schon im Jahr 2018 ihr nächstes Klassentreffen anpeilen. Mit zur lustigen Schüler-Schar gehört übrigens auch Käthe Zimmermann, die „Callas van de Pomp“. Sie unterhielt ihre Klassenkameraden in bewährter Manier gesanglich. Dafür gab es Blumen, zudem lustige Vorträge und einen für alle unvergesslichen Abend.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Adventliche Stimmung auf der Neustraße

Eschweiler. Die Geschäftsleute auf der Neustraße haben sich zur Vorweihnachtszeit mal wieder besonders ins Zeug gelegt. Die gesamte Straße ist festlich beleuchtet und die große, mit Geschenkpaketen geschmückte Tanne an der Ecke zur Marienstraße ist genauso wie die auf dem Marktplatz ein Symbol für die Unterstützung der Arbeit des Kinderschutzbundes. Aber das ist noch nicht alles:  am Samstag, dem 9. Dezember kommt St. Nikolaus persönlich vorbei und verteilt Geschenke für die kleinen Besucher in der Fußgängerzone. Zudem gibt es an jedem Adventssamstag kostenlosen Glühwein, der bei frischen Temperaturen das Einkaufserlebnis ein klein wenig aufwärmen wird.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Das Weihnachtsmarkt-Programm steht

Eschweiler. Es ist wieder soweit: der Eschweiler Weihnachtsmarkt öffnet am Freitag, dem 8. Dezember, ab 16 Uhr seine Pforten. In diesem Jahr dauert er bis zum 20. Dezember und bringt erneut eine vorweihnachtlich bunte Auswahl von Ständen, einen Handwerkermarkt im eigenen Zelt und eine Showbühne mit vielen musikalischen Einlagen. Wenn Frau Holle gnädig ist und ein paar Schneeflocken sendet, könnte es der stimmungsvolle Treffpunkt für alle Bürgerinnen und Bürger unterhalb der großen „Kinderschutzbund“-Tanne vor der Pfarrkirche St. Peter-und-Paul werden.

Zur Eröffnung am Freitag gibt sich St. Nikolaus nachmittags die Ehre. Er verteilt Süßigkeiten für die kleinen Gäste, musikalisch unterstützt von Peter-Heinz Arnolds. Das Programm auf der 6 x 4 Meter großen Bühne an der Nordseite des Marktplatzes ist 13 Tage lang gerappelt voll, so etwa mit Beiträgen der Städtischen Jugendmusikschule, Brass & Spass, den Bovenberger Musikanten, den Kaafsäck, der Phoenix Band, den Inde Singers und Stabelsjeck. Alles schön vorweihnachtlich, versteht sich.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Willkommen in Heisterns „Guter Stube“

- Anzeige -

Eschweiler. Während andere von Tradition nur reden können, lässt sie sich im „Haus Horst“ in Heistern auf gastliche Weise erleben. Seit 140 Jahren ist das Haus ununterbrochen im Familienbesitz. Christa Heinens Urgroßvater eröffnete bereits anno 1878. In seiner jetzigen Form feiern die Inhaber des „Haus Horst“ am 1. Dezember das 39-jährige Jubiläum des beliebten Lokals und Restaurants. Jetzt, passend zur herbstlich-winterlichen Jahreszeit, lassen sich die Gäste gerne Wild-Spezialitäten servieren. Vor allem die hausgemachten Saucen der Köchin mit Leidenschaft sorgen immer wieder für ehrliche kulinarische Komplimente.

Am Abend des 1. Dezember gibt es ein besonderes Schmankerl: Zitherspieler Ludwig Englmeier tritt die über 800 km lange Reise aus Bad Aibling nach Heistern an, um den Gästen auf seinem Instrument alpenländische und weihnachtliche Musik zu präsentieren. Und selbstverständlich auf Wunsch auch die Musik aus dem Film „Der 3. Mann“.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Neustraße leuchtet

- Anzeige -

Eschweiler. Das könnte feurig werden! Rund 30 Einzelhändler auf Neu- und Englerthstraße starten am Donnerstag, dem 23. November, ihre Aktion „Neustraße leuchtet“. Im Klartext bedeutet das besondere Angebote sowie Rabattaktionen, hier und da einen warmen Drink und die Gelegenheit, auch bis 22 Uhr mal entspannt in den Fachgeschäften einkaufen zu gehen. Die Artisten der „Magia della Luce“ bieten dazu nach Einbruch der Dunkelheit insgesamt dreimal eine halbstündige Show, die die Zuschauer mit Feuerstäben, Feuerpois, Feuerfächern, Feuerseilen und Drachenstäben in ihren Bann ziehen wird.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN