Heute in Eschweiler

  • „Smart School“ – Das Gemeinschaftspilotprojekt der Stadt Eschweiler, der regio iT sowie der Regionetz

    Die Idee

    Mit dem Ziel, zukünftig ein effizientes Energiecontrolling sicherzustellen, hat sich der Planungs-, Umwelt und Bauausschuss der Stadt Eschweiler Anfang 2018 dazu entschieden, das Energiemanagement-Portal

    mehr
  • „Carmina Mundi“ präsentiert wieder Doppelkonzert zum Advent

    Der Aachener Chor bringt auch seine neue CD mit nach Eschweiler und Aachen

    Aachen/ Eschweiler.

    mehr
  • Einladung zu einem Austausch mit Buffet am Tag des Ehrenamtes

    Das ehrenamtliche Engagement ist für die
    mehr

Die integrative Kraft

Eschweiler. Das lokale Haupt-Ereignis der vergangenen Woche war zweifelsfrei die Sessionseröffnung am Sonntag auf dem Markt. Die quälende Warterei der letzten Monate hatte ein Ende: Geschätzte  4000 Menschen brachten den Platz an die Kapazitätsgrenze. Bis zum Nachmittag genossen die Jecken brauchbares Wetter und schunkelten danach leider nur noch mit Regen und Wind. Musikalische Erkenntnis: Bands, wie etwa „Puddelrüh“, gehören zu den Positiv-Faktoren, die eine närrische Menschenmenge bestens in Wallung bringen können. Gut, das eine oder andere technische Detail wäre auch noch zu verbessern gewesen, aber alles in allem war das eine vorzeigbare Sessionseröffnung, die ja in früheren Jahren in zwei einzelne, räumlich getrennte Veranstaltungen gesplittet war. Die Geschäftsleute der City immerhin freuten sich über Publikum und gute Umsätze. Das nächste Mal fällt der Verkaufsoffene Sonntag mit dem 11.11. übrigens in sechs Jahren erst wieder zusammen.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Edel: Der Foto-Kunstkalender 2019

Eschweiler. So haben Sie Ihre Stadt mit Sicherheit noch nicht gesehen. Die Motive des edlen Eschweiler Foto-Kunstkalenders im Format A2 sind wirklich außergewöhnlich: stimmungsvolle Naturaufnahmen, Gebäude aus ungewöhnlichem Blickwinkel und individuelle Ansichten, etwa von der Blausteinsee-Bühne. Es gibt viel zu entdecken, wenn man das sensible Auge für das richtige Motiv und das passende Licht hat. So wie die ambitionierten Fotografinnen und Fotografen, die sich unglaublich viel Mühe gegeben haben, uns in der kurzen Realisationszeit des Kalenders mit tollen Motiven zu beliefern. Die Jury bestehend aus  Gerda Zuleger, Johannes Gastreich und Michael Engelbrecht hat es sich wahrlich nicht einfach gemacht, aus der Vielzahl der Zusendungen eine Auswahl zu treffen. Jetzt ist das Prachtstück allerdings so gut wie fertig und das Filmpost-Team sagt nochmal ein herzliches „Dankeschön“ an die Teilnehmer der Foto-Aktion. Ab dem 7.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Wirteverein kürt Kegelkönig

Eschweiler. Der Eschweiler Wirteverein ist ein Club, bei dem sich die Mitglieder statt im harten geschäftlichen Wettbewerb auch mal informell und zum gemütlichen Beisammensein treffen können. Alljährlich ermitteln sie beim „Printenkegeln“ ihren „König“, der dabei das größte Geschick im Umgang mit Kugeln und Kegeln auf der Bahn beweisen darf. Vor kurzem ging es dazu ins Kegelcenter an der Indestraße zu Helga und Willi Stollwerk. Der unangefochtene Dominator des sportlichen Teils in diesem Jahr war Mexi&Co-Wirt Michael Esser, der seine jugendlichen Kollegen Marc und Frank Lersch deutlich auf die Platze 2 und 3 verweisen konnte. Michael Esser, der sein Glück kaum fassen konnte, augenzwinkernd dazu: „Auf der professionellen Bahn der Stollwerks hatte ich das gehörige Quentchen Glück, nach sieben langen Jahren nochmal den begehrten Titel erlangen zu können.“

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Wer einmal kommt, kommt wieder

- Anzeige -

Eschweiler. Leckere Sachen mit Fleisch vom Drehspieß essen? Mit frischen Salaten und besonderen Saucen? Mit türkischer und deutscher Kühe? Das geht bereits seit dem 1. Mai im „Kreuzberger YE-MC“ direkt an der Indebrücke am Langwahn 2. Inhaber Baris Genç und Koch Necati Düz haben sich in bester Lage dort ihren Imbiss aufgebaut, ein klein wenig nach dem berühmten Namensvorbild „YE-MC“ in Berlin, wo Necati früher auch schon mal gelebt hat. „Yemek“ ist übrigens das türkische Wort für „Essen“, das sich in leicht veränderter Form auf dem Firmenschild wiederfindet. Geöffnet ist täglich, auch Sonntags, zwischen 11.00 und 23.00 Uhr. Für Schüler gibt es einige Sonderangebote und wer sich sein Essen ab einem Mindestbestellwert von 13 € liefern lassen möchte - ein Anruf unter 02403-809 07 13 genügt. „Seit unserer Übernahme ist Schwung in den Laden gekommen“, freut sich Baris Genç, der auch schon in der Weltstadt Hamburg langjährige Erfahrungen gesammelt hat.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Koslowski-Kleider machen Leute

- Anzeige -

Eschweiler. Das offizielle Prinzenkostüm ist bekanntlich bis zur Proklamation ein vor der Öffentlichkeit gut gehütetes Geheimnis. Da Paulo Mendes und sein Zerm und Bruder Pedro natürlich in der Zwischenzeit nicht unbekleidet ihre zahlreichen PR-Termine wahrnehmen können, gab es das chique Prinzen-Business-Outfit nun aus dem Hause Koslowski, wo schon vor einiger Zeit die Vermessungs- und Schneiderarbeiten für das Bruderpaar stattfanden. Das gesamte Prinzen-Team bezog übrigens Anzüge und Westen bei Moden Koslowski. Zur Sessionseröffnung schauten Paulo und Pedro mal rein und bedankten sich bei Familie Koslowski nochmal für die gute Arbeit. Die Mendes-Jungs sind herrlich natürlich und ungezwungen, auch was ihre eigenen Konfektionsgrößen angeht. Die beiden ziehen sich auch gegenseitig gerne mal auf und scherzen auf Kosten des jeweils anderen. Die „Prinzlichen Herrenausstatter“ bei Koslowski hatten jedenfalls auch ihren Spaß, wie man an unserem Foto mit der 14-XL-Hose erkennen kann.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Im Schadenfall mit dem Fachmann sprechen

- Anzeige -

Eschweiler. Sein Sachverständigenbüro in Eschweiler betreibt Jürgen Albers bereits seit 1994. In den nahezu 25 Jahren seiner Tätigkeit hat er schon zehntausende von Fahrzeugen begutachtet, darunter KFZ, LKW, Motorräder, Sportboote, Baumaschinen und Sonderfahrzeuge. „Ein Gutachter macht seinen Job unabhängig und verantwortungsvoll. Er berät Kunden im Schadenfall aber auch über Rechte und Pflichten, bevor sich etwa ein Anwalt professionell um die Schadenregulierung kümmert. Die meisten Autofahrer sind heutzutage schlichtweg mit den meisten Abwicklungsdetails überfordert“, so Jürgen Albers. So nähmen  Versicherer oft Leistungskürzungen vor, die teilweise überhaupt nicht berechtigt seien. Zudem sei die Arbeit des Sachverständigen bereits vom Einsatz modernster Hilfsmitteln geprägt, wie etwa Lackschicht-Dickenmessgeräte oder spezielle elektronische Tacho-Ausleser, mit denen man km-Manipulationen nachweisen könne.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN