Heute in Eschweiler

  • 75 Jahre Kriegsende in Eschweiler

    Genau vor 75 Jahren, am 22. November 1944, besetzten amerikanische Truppen die Stadt Eschweiler.

    mehr
  • Die Roboter sind los

    Die Stadtbücherei veranstaltet erneut einen Kreativtag rund um die Themen Robotik und

    mehr
  • Kanalsanierung in den Straßen Dr.-Gilles-Straße, Klinkgasse und Filzengraben beginnen

    Ab dem 18.11.2019 wird die Kanalsanierung in den Straßen Dr.-Gilles-Straße, Klinkgasse und Filzengraben

    mehr

Überraschender Schritt bei Eschweilers Liberalen – FDP-Vorsitzender Christian Braune legt alle Parteiämter nieder und tritt aus der Partei aus.

Eschweiler. Eschweilers Liberale sind überrascht. Ihr bisheriger Vorsitzender Christian Braune hat während einer Sitzung des geschäftsführenden Vorstandes Anfang November Knall auf Fall alle seine Ämter niedergelegt und ist aus der Partei ausgetreten.

Christian Braune begründet seinen Schritt in einem Gespräch mit der Filmpost so:

Seine Entscheidung sei durch seinen Weggang von Eschweiler begründet. Er habe seinen Schritt auch mit dem jetzt kommissarischen Vorsitzenden, Stefan Schulze, im Vorfeld besprochen. Deshalb habe er seine Ämter aufgegeben.

Laut des Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Stadtrat und stellvertretendem Vorsitzenden des Stadtverbandes, Ulrich Göbbels, ging es bei der Sitzung um programmatische Fragen in Hinblick auf die Kommunal- und Bürgermeisterwahlen im September 2020.

Man habe zwar unterschiedliche Ansichten zu strategischen Standpunkten gehabt, sich aber in keiner Weise mit Braune ernsthaft gestritten. Braune habe einen kompromissloseren politischen Kurs eingefordert.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Die Inde-Singers in Weihnachtsstimmung

Bereits seit vielen Jahren fühlen sich die Inde-Singers dem Genre der Weihnachtsmusik in Mundart verpflichtet. So haben die sieben Musiker bereits die zwei CDs mit eigenen Weihnachtsliedern veröffentlicht. Da im letzten Jahr wegen des großen Jubiläums „50 Jahre Inde-Singers“ zu wenig Zeit für die intensiven Vorbereitungen auf das Weihnachtskonzert blieb freuen wir uns umso mehr diese schöne Tradition in diesem Jahr fortzusetzen. Mit ihren Weihnachtskonzerten möchten die Inde-Singers ihre Zuhörer auf eine besinnliche, nachdenkliche und bisweilen heitere Weihnachtszeit einstimmen. Wer die Sänger in anderem Outfit und in völlig anderer Atmosphäre erleben möchte, sei eingeladen am 12.12.2019 in das Essperiment oder auch Lersch’s Restaurant zu kommen und sich von den selbst geschriebenen Weihnachtsliedern in Mundart, sowie Geschichten zur Weihnachtszeit in eine weihnachtliche Stimmung versetzen zu lassen.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Trompeterkorps EEFELKANK e.V. feiert 60-jähriges Bestehen

Am 02.11.2019 lud das Trompeterkorps EEFELKANK seine engsten Freunde und Gönner ein, um das 60 jährige Bestehen gemeinsam zu feiern. Die weiteste Anreise bestritt ein Ehrenmitglied aus Westensee/Kiel um mit den Hastenrather Musikern zu feiern. Zwei Vertreter aus der neuen Eschweiler Partnerstadt Sulzbach-Rosenberg, die man bei der Begleitung der Delegation der Stadt Eschweiler Anfang diesen Jahres kennengelernt und Freundschaft geschlossen hat, reisten ebenfalls an. 

Der Vorsitzende Dirk Engel führte durch das Programm, welches mit dem Ständchen des eigenen Nachwuchses, dem Jugendtrompeterkorps EEFELKANK unter der Leitung von Simon Grün, begann. Engel bedankte sich bei den Nachwuchsmusikern und appellierte bei allen Anwesenden Werbung für den Nachwuchs zu machen um neue Kinder für den Karneval und die Musik zu gewinnen, um auch in 60 Jahren wieder ein Jubiläum zu feiern. Ein Blick in die heutigen Reihen zeigt, dass viele der heute aktiven Musiker, ihre Mitgliedschaft im Jugendtrompeterkorps begannen. 

Anschließend folgte der erste Rückblick auf die 60 jährige Geschichte des Vereins.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Alloheim-Spende geht dieses Jahr an Hospizdienst Eschweiler/Stolberg E.V.

Eschweiler. Nicht nur die Kinder von der Kita Grüner Weg waren von der „Eis-Flatrate“-Aktion der Alloheim Senioren-Residenz „AGO Senotel“ begeistert. Einen Tag lang konnte man nach Herzenslust für einen geringen Einmalbetrag so viel Eis in der Einrichtung essen, wie man mochte. Die Becher wurden immer wieder aufgefüllt. Jetzt wurden die Erträge gespendet.

Mit der Idee des „Flatrate-Eisgenusses“ wollte die Residenz nicht nur alle großen und kleinen Eis-Liebhaber der Region verführen; es ging auch darum, Geld zu sammeln. „Die Erträge in Höhe von aufgerundet 500,00 Euro wurden von den Bewohnern und dem Alloheim-Team nun an Hospizdienst Eschweiler/Stolberg E.V. gespendet“, sagt Einrichtungsleiterin Irmgard Lammertz, „die Organisation leistet unserer Ansicht eine sehr wichtige Arbeit in der Region. Mit unserer Spende wollen wir einen Teil dazu beitragen, anstehende Projekte und Planungen zu unterstützen und zu fördern.“

Übergeben wurden die Erlöse von Irmgard Lammertzan Frau Sabine Reinartz als Vorsitzende des Vereins.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Karneval – Stadtfest – 11. im 11. - Eschweiler wie es singt, lacht und feiert.

Eschweiler. Ein absolutes Superwochenende liegt hinter Eschweiler: Stadtfest, Tag des Karnevals und der „offizielle“ Start in den Fastelovend am 11. im 11. machten Eschweiler einmal mehr zum Zentrum für tausende Besucher aus nah und fern. Bettina Thelen und Heinz-Peter Wiesen vom CityManagement Verein und auch Norbert Weiland, Chef des Eschweiler Karnevalskomitees wussten letztlich kaum noch, wie sie ihre Begeisterung in Worte fassen sollten, Begeisterung über ein gelungenes Wochenende war ihren strahlenden Gesichtern anzusehen. Diese Begeisterung teilten sie sicher mit tausenden und abertausenden Besuchern, die sich am Samstag zur Kindersessionseröffnung ebenso wie zur Prinzenvorstellung am Sonntag auf dem Markt trafen und am Montag zur Sessionseröffnung. Vom Wetter durch Petrus durchaus begünstigt herrschte auch beim Steetfood-Festival vor dem MediaMarkt am Auerbachcenter ebenso dichtes Gedränge wie am Sonntag beim verkaufsoffenen Tag in der Innenstadt. Überall schaute man in fröhliche Gesichter, zahllose Närrinnen und Narren waren an ihren Kostümen und Uniformen schon von weitem zu erkennen.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

MediaMarkt Eschweiler belohnt Blutspenden mit Einkaufscoupons im Wert von 15 Euro

Am MediaMarkt Eschweiler in der Auerbachstraße findet wieder eine Blutspende-Aktion statt. Termin ist Donnerstag, der 07. November 2019 von 15.00 bis 19.00 Uhr. Als Belohnung gibt es für jede Spende einen Mediamarkt-Einkaufscoupon im Wert von 15 Euro. Durchgeführt wird die Aktion vom Blutspendedienst West des Deutschen Roten Kreuzes. Gleichzeitig ist auch ein Team des EuregioRehaZentrums vom St. Antonius-Hospital mit Ergo- und Physiotherapeuten vor Ort und informiert interaktiv über Handkraft-Check, Spiegeltherapie, Alltagsfitness und Feinmotorik.

Das Blutspende-Mobil des Deutschen Roten Kreuzes macht am MediaMarkt Eschweiler regelmäßig Station. „Aufgrund der hohen Kundenfrequenz ist der Standort ideal. Mit dem Geschenk-Coupon schaffen wir einen zusätzlichen Anreiz und gewinnen stets neue Spender hinzu“, erklärt Ingo Adamus, der Geschäftsführer des Elektronikfachmarkts. Ziel der Aktion ist es, die Spendenbereitschaft in Eschweiler weiter zu steigern, denn Spenderblut ist lebensrettend und trägt wesentlich dazu bei, dass Deutschland bei der medizinischen Versorgung höchste Standards erfüllt.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Eschweilers Stadtfest ganz im Zeichen des Karnevals

Eschweiler. Nun schon zum 35. Stadtfest in Eschweiler laden am kommenden Wochenende der City Management Verein, das Karnevalskomitee der Stadt Eschweiler, die Jupp-Carduck-Gesellschaft und die Stadt Eschweiler ein. Ein kunterbuntes karnevalistisches Programm, Attraktionen und Angebote des Einzelhandels und ein richtig großer Streetfoodmarkt locken sicher nicht nur die Eschweiler sondern auch viele Besucher aus der Region an die Inde.

Einmal mehr haben sich die Verantwortlichen und Organisatoren um Bettina Thelen und Heinz-Peter Wiesen vom City Management und Norbert Weiland vom Karnevalskomitee gewaltige Mühe gemacht, um den Tag des Karnevals und das Stadtfest zu einer eindrucksvollen Attraktion werden zu lassen.

Das Großereignis ist in diesem Jahr eigentlich noch einen Tag länger, den direkt am Montag nach dem Wochenende ist ja auch noch der 11. im 11.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

5 x 11 Jahre Lederwaren Robrecht in Eschweilers Neustraße

Anzeige

Eschweiler. Heute mehr denn je kann man getrost von einer Eschweiler Institution sprechen, wenn es um Taschen, Börsen, Schulranzen, Koffer und Schirme von namhaften Herstellern wie Joop, Aunts&Uncles, Porsche Design, Samsonite, Scout, Knirps, und vielen anderen Marken aller Preislagen geht. Lederwaren Robrecht in der Neustraße 18 besteht nun seit 55 Jahren und ist das einzige Fachgeschäft vor Ort mit einem derartigen Angebot. Klaus Robrecht sieht die Zukunft des Einzelhandels positiv, da die persönlichen Kontakte und ein hervorragender Kundendienst der beste Weg für eine dauerhafte Sicherung des Fachhandels sind. Der Lederwarenhändler mit Leib und Seele lebt seinen Beruf mit Leidenschaft und höchstem Engagement. Er sieht aber auch die Stadt und die Politik in der Pflicht, die passenden Rahmenbedingungen zu schaffen, was oft sehr umständlich ist. Seit mehr als 35 Jahren arbeitet Klaus Robrecht im Geschäft, bevor er es „offiziell“ im letzten Jahr von seiner Mutter übernommen hat. Heute führt er es gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Britta Reitz.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Kommunalwahl 2020:

Pressemitteilung

Vorstand der SPD Eschweiler nominiert Nadine Leonhardt als Spitzenkandidatin

Nach einer außerordentlichen Vorstandssitzung am Mittwochabend (30.10.2019) erklärt der Vorsitzende der SPD Eschweiler Oliver Liebchen:

„Der Vorstand der SPD Eschweiler hat am Mittwochabend einstimmig die Vorsitzende der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Eschweiler Nadine Leonhardt als Bürgermeisterkandidatin nominiert. Mit Nadine Leonhardt steht eine junge, dynamische und kompetente Frau bereit, um den Staffelstab von Rudi Bertram zu übernehmen.“

Nadine Leonhardt: „Eschweiler ist meine Heimat. Die Menschen und die Zukunft unserer Stadt liegen mir am Herzen. Deswegen ist es mir Freude und Ehre zugleich für dieses verantwortungsvolle Amt zu kandidieren.“

„Wir kennen Nadine Leonhardt als engagierte und souveräne Persönlichkeit“, erklärt Oliver Liebchen. „Deshalb freuen wir uns auf den gemeinsamen Wahlkampf mit ihr.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

„21 Jahre sind genug!“ – Rudi Bertram tritt nicht mehr zur Wahl an.

Eschweiler. Eschweilers Erster Bürger, Rudi Bertram wird nicht noch einmal bei der Kommunalwahl im September 2020 um die zur Bürgermeisterwahl antreten. „Ich bin dann 65 und müsste bis 70 arbeiten, das muss nicht sein.“

Nächstes Jahr wird Rudi Bertram 21 Jahre als Bürgermeister von Eschweiler und Chef der Stadtverwaltung gearbeitet haben. In einem sehr persönlich gehaltenen Pressegespräch teilte er nun mit, dass dann für ihn in diesem Job Schluss ist. Er habe noch genug anderes vor, welches er dann gemeinsam mit seiner Frau tun und erleben möchte.

Bertram betonte sehr nachdrücklich und überzeugend, dass dies nicht mit den umfangreichen Gerüchten zu tun habe, er sei schwer krank. „Ich bin nach meiner Erkrankung im letzten November wieder vollkommen gesund. Es geht mir viel besser als vorher.“

Bertram will das letzte Jahr in seinem Amt mit voller Kraft weiterarbeiten.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Marc Lersch - ein Schluckspecht der eigentlich wenig schluckt

Eschweiler. So ganz offiziell eröffnet ist die neue Karnevalssession ja noch nicht, aber das Karussell des Karnevals an der Inde in der Rheinischen Karnevalshochburg Eschweiler dreht sich schon mit einigen Umdrehungen. Am Samstag gab es schon den ersten großen Orden, Marc Lersch wurde in den erlauchten Kreis der Schluckspechte der KG Klee Oepe Jonge aufgenommen.

Klee Oepe Vorsitzender Walter Ziemons konnte in der proppenvollen Delio Arena zahlreiche Gäste herzlich begrüßen. Am Abend dominierten weitgehend die Farben Blau und Gelb, sind sie doch beide die Hausfarben der Klee Oepe und der Scharwache zu der der Ordensträger schon seit Kindesbeinen gehört.

Marc Lerschs Vorgänger bei der Schluckspechtkürung, Delio Duarte, gleichzeitig auch Hausherr am Abend würdigte seinen Neu-Mitschlucker in einer sehr emotionalen, ja leidenschaftlich freundschaftlichen Rede als einen Mann, dem nicht nur durch seine Geburt als Sohn von Rita und „Äu“ Lersch der Karneval im Blut liege.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN