Heute in Eschweiler

  • Damit es bei Kerzenschein besinnlich bleibt. Die Feuerwehr gibt Tipps für die Weihnachtszeit.

    StädteRegion Aachen. In vielen Räumen sorgen Tannenzweige und Kerzen jetzt für weihnachtliche Stimmung.

    mehr
  • Müllabfuhrtermine verschieben sich aufgrund der Weihnachtsfeiertage und des Jahreswechsels

    Die Stadt Eschweiler weist darauf hin, dass aufgrund der Weihnachtsfeiertage sowie zum Jahreswechsel 2018/2019 eine Verlegung der Müllabfuhrtermine notwendig ist:

    Biotonne

    Die normalerweise montags (Heiligabend)

    mehr
  • Weihnachts-Markt 2018: Das Programm

    Eschweiler. Weihnachtliches Flair und die schöne Gelegenheit zum Advents-Treff mit Familie und Freunden: der Weihnachtsmarkt auf dem Kirchenvorplatz vor St.

    mehr

Frohe Weihnacht

Eschweiler. Woher kommt sie eigentlich, diese „Besinnlichkeit“, jedes Jahr zu Weihnachten? In der Adventszeit steigt bei Vielen der Stresspegel, weil sie aus dem „Fest der Feste“ etwas ganz Besonderes machen wollen. Auch auf die Gefahr hin, durch selbstgewählten Druck genau das Gegenteil von Besinnlichkeit zu erreichen. Es gibt deutliche äußere Anzeichen für die Weihnachts-Saison, die immer verlässlich wiederkehren. Die Zeitungs-Prospekte werden dicker, die Schlangen auf dem Postamt länger, die Vorgärten sind ausgeleuchtet wie Fotostudios. Das ist Weihnachten nach außen hin. Aber was passiert innen? „Wir machen das vor allem für die Kinder“, heißt es dann oft. Irgendein Bedürfnis nach kollektiver Gefühlsverarbeitung scheinen wir dann doch alle miteinander zu teilen. Für die römisch-katholische Kirche ist die Geburt Jesu natürlich eines der drei Hauptfeste im Jahr. Dabei ist die Wintersonnenwende zum 21. Dezember schon in heidnischer Frühzeit ein regelmäßiger Anlass zum Festefeiern gewesen. A propos Fest: Wohl dem, der dabei Augenmaß behält.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Tohuwabohu und total verunsichert!

Leserbrief Rathausquartier
 
“Wir können nichts machen”, Behauptungen, Dementis, Positionierungen, Verstörungen von allem und jedem. Eine wabernde Verwaltung und taktierende Politik. Die Virtuosität liegt in der Kompetenz, der klaren Haltung, die von rechtlichen Zusammenhängen und know- how getragen und von Verhandlungsgeschick begleitet ist.
GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Eschweilers Fußballer gehen in die Winterpause

Schnee und Feuchtigkeit am vergangenen Wochenende machten den Fußballern vielerorts einen Strich durch die Rechnung. Auch das A-Liga-Duell zwischen Fortuna Weisweiler und dem SV St. Jöris fiel den Platzverhältnissen zum Opfer. Zur nun begonnenen Winterpause nimmt Weisweiler den 7. Tabellenplatz ein. Nach durchwachsenem Saisonstart gewannen die Fortunen im Oktober alle Spiele und unterlagen seitdem nur noch dem Ligaprimus SG Stolberg. Einen starken Oktober erwischte auch St. Jöris. Der SV überwintert auf Rang 12. Bereits seit einigen Wochen kam Rhenania Lohn witterungsbedingt nicht mehr zum Zuge. Damit steht die Premiere von Moses Sichone als neuer Lohner Trainer aus. Der ehemalige Bundesliga-Spieler ist neben dem kickenden Clirim Bashi und dem beratenden Reiner Plaßhenrich der nächste frühere Profi von Alemannia Aachen bei der Rhenania. Von Platz 4 der Kreisliga A Düren aus verloren die Rhenanen den Aufstieg noch nicht aus ihrem Blickfeld.

Gleiches gilt in der B-Liga für den SC Berger Preuß (3. Platz) mit seiner imposanten Heimstärke.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

„Ich sage Danke und Goodbye“

- Anzeige -

Eine Ära geht zu Ende, aber die Erinnerung bleibt

Eschweiler. Das Autohaus von Monika Mareien an der Dürener Straße ist eine echte Institution. Oder genauer gesagt „war“, denn die Chefin, die ihren Laden 1978 eröffnete, geht zum 31. Dezember 2018 in den wohlverdienten Ruhestand. Das Fahrzeug-Geschäft ist der gebürtigen Eiflerin sozusagen in die Wiege gelegt worden. Das KFZ-Handelsgewerbe erlernte sie bereits früh an der Seite ihres verstorbenen Mannes. Damals noch in Weisweiler waren die beiden vor allem die erste Anlaufstelle für den Service von Unimog-Fahrzeugen, die bei Rheinbraun zum Einsatz kamen. Sohn Andreas ist ebenfalls im Handel tätig. Er betreibt bereits seit längerem erfolgreich sein eigenes Geschäft „Mareien Caravaning“ in Aldenhoven. „Jetzt ist es an der Zeit, auch mal Danke zu sagen, an all die treuen Kunden, die mich in den vergangenen Jahrzehnten begleitet haben. Und an die Fa.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2019

Am Freitag wurde in Düsseldorf vor 1.200 Gästen der Deutsche Nachhaltigkeitspreis verliehen. In Zusammenarbeit mit der Bundesregierung wurden zum elften Mal Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung prämiert. Ehrenpreise erhielten US-Schauspieler Richard Gere, die westafrikanische Sängerin Angélique Kidjo sowie der irische Musiker Rea Garvey für soziales und ökologisches Engagement. Eschweiler wurde als nachhaltigste mittelgroße Stadt Deutschlands ausgezeichnet.

Im Mittelpunkt von Europas größter Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement standen am Freitagabend die Akteure und Projekte, die den Wandel hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft unterstützen.
Neben verschiedenen Unternehmen wurden u. a.
GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Leserbrief von Wilfried Berndt zur Titelstory der Filmpost vom 05. Dezember 2018: „Zum Schutz der Innenstadt?“

Sehr geehrter Herr Santosi,
wie Sie richtig schreiben, verhängte der Stadtrat in der Sondersitzung vom 29.11.18 mit Mehrheit eine sogenannte baurechtliche Veränderungssperre über das Gelände des alten OBI-Marktes. Die CDU hat sich in der Sitzung offen und eindeutig gegen diese Veränderungssperre ausgesprochen. Ich habe der Verwaltung klar und unmissverständlich vorgeworfen, mit zweierlei Maß bei den Gebieten ums Rathaus und am alten OBI-Gelände zu messen. Ob sich noch andere Politiker, wie Sie schreiben „hinter den Kulissen“ über die unterschiedlichen Interpretationen von Wettbewerb seitens der Verwaltung ausgelassen haben, ist mir nicht bekannt.
GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Si tacuisses, philosophus mansisses

Leserbrief

In der Filmpost vom 28. November 2018 habe ich als Manfred Waltermann einen von vielen Bürgern als sachlich beurteilten Leserbrief zur Entwicklung rund um das geplante „Rathaus-Quartier“ sowie zu den zahlreichen kommentierenden Beiträgen in den Presseorganen geschrieben. Ich habe bewusst darauf verzichtet, Namen von Verfassern dieser Beiträge zu erwähnen, wie ich auch meine Stadtratszugehörigkeit und meine Mitgliedschaft in der „Unabhängigen Wählergemeinschaft“ -UWG- ebenso bewusst nicht angeführt habe, um dem Verdacht vorzubeugen, jemandes Interessen zu vertreten ! - Ein altes Sprichwort sagt:“Wem der Schuh passt, der zieht ihn sich an“. - So ist wohl der Beitrag von Herrn Widynski in der Filmpost vom 5. Dezember entstanden, der - mit Unterstellungen und Unwahrheiten garniert – dem Leser vom Verfasser zugemutet wird. „Passt scho“ sagt dazu treffend der Bayer!! - So war ich bereits regelmäßiger Filmpost-Leser, als es für Herrn Widynski noch keinen Bauantrag gab, um mich in seiner Berufssprache zu bewegen.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Pünktlicher, ruhiger, stufenfrei

Feierlicher Spatenstich für die Ausbaustrecke 4 zwischen Aachen und Düren

Pressemitteilung der Stadt Eschweiler

  • Neue Überholgleise sollen Pünktlichkeit verbessern 
  • Hauptbahnhof Eschweiler wird barrierefrei umgebaut
  • Schallschutzwände reduzieren Schienenlärm
  • Gesamtinvestition von ca. 65 Millionen Euro

Rund um Eschweiler geht es ab heute richtig los: Gleich mehrere Maßnahmen nimmt die Deutsche Bahn (DB) zwischen Aachen und Eschweiler in die Hand. Mit einem symbolischen Spatenstich haben heute Hendrik Wüst, Verkehrsminister des Landes NRW, Werner Lübberink, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für das Land NRW, Heiko Sedlaczek, Geschäftsführer Nahverkehr Rheinland (NVR), Hermann Gödde, Erster und Technischer Beigeordneter der Stadt Eschweiler sowie Peter Grein, Bahnhofsmanager der DB für den Bereich Aachen, den feierlichen Startschuss für die Modernisierung der Strecke sowie des Bahnhofs Eschweiler gegeben.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Festlich, lecker, einzigartig: Haus Horst

- Anzeige -

Eschweiler. Wenn Sie in der Adventszeit einmal ein ganz besonderes Ambiente beim Speisen erleben möchten, dann fahren Sie doch ruhig mal auf einen Besuch raus zu Christa und Wilhelm Josef Heinen nach Heistern. Ihr „Haus Horst“ ist ein echter Geheimtipp für Freunde von Wildgerichten, Gans und leckeren Steaks. „Hier wird alles frisch und passend zur Saison zubereitet. Inklusive selbstgemachter Saucen und Salate. Convenience-Food? Hier? Nein, Danke!“ so Christa Heinen stolz. Nur reservieren sollten Sie rechtzeitig unter der Telefonnummer 02423-2050. Die Platzanzahl im Haus Horst ist begrenzt und die Heinens schicken ungern Gäste wieder nach Hause, nur weil alles voll ist. Das ist in der Vorweihnachtszeit eher die Regel als die Ausnahme. Die liebevoll eingerichtete Gaststube mit dem schmucken  Weihnachtsbaum ist jedenfalls ohne Übertreibung ein wahrer Hingucker. Gäbe es eine Auszeichnung  für den am festlichsten dekorierten Speiseraum in der Region, der erste Platz ginge bestimmt nach Heistern. Da lässt man sich gerne zum Essen nieder. Am Samstag, dem 1.

GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN

Stadt Eschweiler erneut als Europaaktive Kommune ausgezeichnet

Minister Holthoff-Pförtner zeichnet Kommunen und Projekte der Zivilgesellschaft für vorbildliches Europa-Engagement aus

Minister Stephan Holthoff-Pförtner hat am 5. November 2018 im Namen von Ministerpräsident Armin Laschet zum zweiten Mal die Stadt Eschweiler im Rahmen der zentralen Netzwerkveranstaltung „Kommunen und Zivilgesellschaft in Europa“ als „Europaaktive Kommune“ ausgezeichnet.

Neben Eschweiler erhielten auch folgende Kommunen bzw. Kreise eine Auszeichnung für ihre geleistete Europa-Arbeit: Kreis Lippe, Rhein-Kreis Neuss, Kreis Steinfurt, Rhein-Sieg-Kreis, Städteregion Aachen, Stadt Aachen, Bonn, Essen, Hagen, Köln, Leverkusen, Brilon, Detmold, Eschweiler, Gütersloh, Herten, Herzogenrath, Iserlohn, Lünen, Paderborn, Rheine, Unna, Versmold, Warstein und Wassenberg.
Der Minister: „Diese Kommunen haben durch ihr dauerhaftes Engagement für den europäischen Gedanken in den fünf Jahren seit der Erstauszeichnung gezeigt, dass Europa Teil des ganz konkreten Alltags in Nordrhein-Westfalen ist.
GESAMTEN ARTIKEL ANZEIGEN